Wort und Musik zum Internationalen Tag der Frau
Entspannt mit Lyrik, Prosa und Flötentönen

Everswinkel -

Wie schon gelegentlich in früheren Jahren, so lädt der Arbeitskreis Literatur im Kulturkreis anlässlich des diesjährigen Internationalen Tags der Frau am 10. März zu einer Vormittagsveranstaltung ein. Unter dem Motto „Auf zu neuen Ufern. Die Welt unser Traum.“ wird die Schauspielerin Anja Bilabel ein atmosphärisches Kammerhörstück mit Geschichten und Gedichten aus dem deutschen Raum präsentieren. Beginn ist um 11 Uhr im Rathaus.

Mittwoch, 13.02.2019, 11:12 Uhr aktualisiert: 13.02.2019, 11:20 Uhr
Schauspielerin Anja Bilabel (l.) und Flötistin Marcela Margaritva gestalten den kulturellen Vormittag zum Internationalen Tag der Frau im Ratssaal. Der Vorverkauf dafür läuft, eine Tageskasse gibt es nicht.
Schauspielerin Anja Bilabel (l.) und Flötistin Marcela Margaritva gestalten den kulturellen Vormittag zum Internationalen Tag der Frau im Ratssaal. Der Vorverkauf dafür läuft, eine Tageskasse gibt es nicht.

Die Zuhörer dürfen sich freuen auf vergnügliche, poetische, geheimnisvolle und verrückte Prosa und Lyrik von Hermann Hesse , Annette von Droste-Hülshoff , Mascha Kaléko, Sarah Kirsch, Ingeborg Bachmann, Christian Morgenstern, Michael Ende und anderen. Die Texte werden umrahmt von den zauberhaften Klängen der Querflöte und des Piccolo, stimmungsvoll vorgetragen von der Musikerin Marcela Margaritova.

Jedoch nicht nur Frauen können sich durch Stimme und Musik – mal temperamentvoll, mal ganz sacht – in die Welt des Lauschens entführen lassen, auch Männer sind ausdrücklich willkommen, sich auf eine Fantasiereise zu begeben. Der Arbeitskreis Literatur bittet um Verständnis dafür, dass die Karten aus planerischen Gründen ausschließlich im bereits angelaufenen Vorverkauf im Spiel- und Schreibwarengeschäft Föllen (Vitusstraße 10) erworben werden können, da im Eintrittspreis auch Getränke und Knabbereien enthalten sind. Die Karten kosten zwölf, ermäßigt zehn Euro.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6386790?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F128%2F
Gericht fordert Transparenz
Das Oberverwaltungsgericht am Aegidiikirchplatz in Münster 
Nachrichten-Ticker