Karneval in Alverskirchen mit 180 närrischen Besuchern
Eine große Spaß-Familie

Alverskirchen -

Beim Alverskirchener Karneval ist es stets die Büttrede von Magdalena Münstermann, auf die sich die meisten Besucher mit Spannung freuen. Immer wieder schlüpft die humorig-zynische Rednerin, professionell geschminkt und gekleidet, in verschiedene Rollen berühmter Figuren und erzählt lustige, kuriose Geschichten aus dem Ortsteil und Umgebung. Dabei nimmt sie bekanntlich kein Blatt vor dem Mund. Wieder ein Highlight in der bunten Karnevalsveranstaltung von DJK, KFD und Seniorengemeinschaft.

Dienstag, 05.03.2019, 06:46 Uhr aktualisiert: 05.03.2019, 16:32 Uhr
Volles Haus: Rund 180 närrische und vielfältig kostümierte Besucher feierten in der Alverskirchener Turnhalle Karneval. (Mehr Bilder in der WN-Online-Galerie).
Volles Haus: Rund 180 närrische und vielfältig kostümierte Besucher feierten in der Alverskirchener Turnhalle Karneval. (Mehr Bilder in der WN-Online-Galerie). Foto: Marion Bulla

Am Samstagabend schwebt Magdalena Münstermann als „Mary Poppins“ mit Regenschirm und grauem Damenkostüm auf die Bühne. Sie nimmt unter anderem die Verbundschule ins karnevalistische Visier. „Das Handwerk erleben“, heißt es dort. „Viele Betriebe sind dabei. Das ist doch schon was“, lobt das adrette „Kindermädchen“ die Aktion. Dem Radweg, der nach Wolbeck führt und gespickt ist mit tiefen Schlaglöchern, kann sie allerdings wenig Gutes abgewinnen. „Die Sahne, die man einkauft, ist Zuhause bereits geschlagen.“ Natürlich ist auch das Wohngebiet Königskamp Thema. „Da liegen viele Häuser begraben, zehntausende Euro wurden tief versenkt“, beklagt sie. Einen Paukenschlag bei den Grünen kündigt sie nun an: „Die Grüne im Vorstand nur der Frauenquote wegen. Das ging schief – das wahre Gesicht kam erst später zum Schein. Drum prüfe, wer sich ewig bindet.“ Auf dem Weg nach Alverskirchen sei sie durch Telgte gekommen, und habe über das große Kunstwerk gestaunt, berichtet die Zauberhafte schließlich. Ein grauer vierstöckiger Klotz in Tücher gehüllt. „Wie ein echter Christo“, muss sie zugeben. Gemeint war jedoch das marode Telgter Rathaus, das zum Teil als Schutz vor herabfallenden Betonstücken abgedeckt ist. All dies und noch mehr Lokalkolorit wird gesanglich garniert mit: „Wenn ein Löffelchen voll Zucker bitt‘re Medizin versüßt, rutscht sie gleich noch mal so gut.“

Bevor la Münstermann sich aber in die Bütt begibt, steht allerlei leichter Verdauliches für die jecken Gäste an. „We are Family“ lautet das Motto des diesjährigen Alverskirchener Karnevals, der von der DJK Rot-Weiß, der KFD sowie der Seniorengemeinschaft St. Agatha organisiert wurde. Der Name ist Programm. Es geht um witzige Alltagssituationen, die von den Hobbydarstellerinnen überaus lustig in Szene gesetzt werden. Durch den Abend führt Marco Leivermann. Das war allerdings so nicht geplant. Er ist als Vertreter der Vertreter eingesprungen. Der erste wird Vater, der zweite bei der Feuerwehr befördert und der dritte liegt mit Fieber im Bett. Für seine Spontaneität wird Leivermann von den rund 180 gut gelaunten Karnevalisten in der Turnhalle mit viel Beifall belohnt.

Um ein Baby geht es auch in dem Sketch „Ein freudiges Ereignis“, der für wahre Lachsalven sorgt: Ein Ehemann (Sabine Droste), der ziemlich nervös auf die Geburt seines ersten Kindes wartet. Die Anspannung kommt nicht von ungefähr. Einst hatte ihm eine Wahrsagerin vorausgesagt, wenn das erste Kind ein Junge sei, so werde der Vater auf der Stelle tot umfallen. Mit ihm im Raum sind noch sein bester Freund (Silvia Leivermann) und ein Diener (herrlich blasiert gespielt von Beate Böckmann ). Der Zuschauer ahnt, wer schließlich nach dem ersten Schrei des Kindes umfällt – natürlich der Diener. Auch das geschwätzige Navigationssystem (Silke Storm), das der Ehefrau (Katharina Rielmann) die geheimen Fahrten ihres Gatten (Heike Hegemann) verklickert, ist äußerst amüsant.

Es reiht sich Gag an Gag. Die Zuschauer lachen sich schlapp, das Zwerchfell wird arg in Mitleidenschaft gezogen, und bei einigen verläuft nach so viel Gelächter auch schon mal die Schminke. Zwischen den Auftritten werden die Jecken zum Schunkeln und zur Polonäse animiert. Darunter Petra Mors und Kiki Kaufmann. Beide waren vor elf Jahren Mitglied im Elferrat und gehen - klar - als Elfen. Willi Schlüter bekommt besonders viel Aufmerksamkeit. Er ist Papst und nicht selten knicksen die Damen lachend vor ihm mit der Bitte um Absolution. Die Tanzgruppen des Sportvereins beeindrucken zudem unter der Leitung von Olga Albergott mit ihren neuen Tänzen, und der Spielmannszug Alverskirchen wirbelt musikalisch.

Die Akteure auf der Bühne waren diesmal: Sabrina Droste, Tanja Bruns, Beate Böckmann, Katrin Leivermann, Katharina Rielmann, Silke Storm, Silvia Leivermann, Heike Hegemann sowie Souflöse Silke Herzog und Magdalena Münstermann in der Bütt. Hinter der Bühne agierten Mechthild Gründkemeyer, Ulla Averbeck und Maria Wiesmann, und für die Maske waren Melanie Wiesmann, Leonie Hegemann, Kirsten Brockmann, Anja Kretschmer und Michaela Refi verantwortlich.

Karneval in Alverskirchen 2019

1/54
  • Für die mitreißenden Rhythmen sorgte der Spielmannszug Alverskirchen.

    Foto: Marion Bulla
  • Marco Leivermann führte durch den Abend. Er war spontan eingesprungen und meisterte die Moderation souverän.

    Foto: Marion Bulla
  • Impressionen vom Alverskirchener Karneval, der in diesem Jahr unter dem Motto stand, „We are Family“. Foto: Marion Bulla
  • Abba-Mania: Guido Kemper (v.l.), Britta Kemper, Doris Rosemann und Andreas Rosemann gaben sich im Style der 1970er-Jahre.

    Foto: Marion Bulla
  • Impressionen vom Alverskirchener Karneval, der in diesem Jahr unter dem Motto stand, „We are Family“. Foto: Marion Bulla
  • Für die mitreißenden Rhythmen sorgte der Spielmannszug Alverskirchen.

    Foto: Marion Bulla
  • Die Fee (Silvia Leivermann) verspricht Vater Heinz (Beate Böckmann) und Mutter Margot (Katharina Rielmann) Vorzeigekinder.

    Foto: Marion Bulla
  • Impressionen vom Alverskirchener Karneval, der in diesem Jahr unter dem Motto stand, „We are Family“. Foto: Marion Bulla
  • Impressionen vom Alverskirchener Karneval, der in diesem Jahr unter dem Motto stand, „We are Family“. Foto: Marion Bulla
  • Diese Panzerknacker sind nach eigenen Angaben die geilste Fußballmannschaft Alverskirchens

    Foto: Marion Bulla
  • Impressionen vom Alverskirchener Karneval, der in diesem Jahr unter dem Motto stand, „We are Family“. Foto: Marion Bulla
  • Impressionen vom Alverskirchener Karneval, der in diesem Jahr unter dem Motto stand, „We are Family“. Foto: Marion Bulla
  • Foto: Marion Bulla
  • Impressionen vom Alverskirchener Karneval, der in diesem Jahr unter dem Motto stand, „We are Family“. Foto: Marion Bulla
  • Ehrenamtlich: Pia Lauhoff (v.l.), Franziska Hülsmann und Ira Schwinhorst halfen im Service.

    Foto: Marion Bulla
  • Die Jüngsten Tänzerinnen des Sportvereins überzeugten mit tollen Choreografien.

    Foto: Marion Bulla
  • Die Jüngsten Tänzerinnen des Sportvereins überzeugten mit tollen Choreografien.

    Foto: Marion Bulla
  • Die Jüngsten Tänzerinnen des Sportvereins überzeugten mit tollen Choreografien.

    Foto: Marion Bulla
  • Die Jüngsten Tänzerinnen des Sportvereins überzeugten mit tollen Choreografien.

    Foto: Marion Bulla
  • Die Jüngsten Tänzerinnen des Sportvereins überzeugten mit tollen Choreografien.

    Foto: Marion Bulla
  • Die Jüngsten Tänzerinnen des Sportvereins überzeugten mit tollen Choreografien.

    Foto: Marion Bulla
  • Die Jüngsten Tänzerinnen des Sportvereins überzeugten mit tollen Choreografien.

    Foto: Marion Bulla
  • Impressionen vom Alverskirchener Karneval, der in diesem Jahr unter dem Motto stand, „We are Family“. Foto: Marion Bulla
  • Impressionen vom Alverskirchener Karneval, der in diesem Jahr unter dem Motto stand, „We are Family“. Foto: Marion Bulla
  • Impressionen vom Alverskirchener Karneval, der in diesem Jahr unter dem Motto stand, „We are Family“. Foto: Marion Bulla
  • Impressionen vom Alverskirchener Karneval, der in diesem Jahr unter dem Motto stand, „We are Family“. Foto: Marion Bulla
  • Keine Mine verzog Beate Böckmann als Diener.

    Foto: Marion Bulla
  • Impressionen vom Alverskirchener Karneval, der in diesem Jahr unter dem Motto stand, „We are Family“. Foto: Marion Bulla
  • Impressionen vom Alverskirchener Karneval, der in diesem Jahr unter dem Motto stand, „We are Family“. Foto: Marion Bulla
  • Impressionen vom Alverskirchener Karneval, der in diesem Jahr unter dem Motto stand, „We are Family“. Foto: Marion Bulla
  • Impressionen vom Alverskirchener Karneval, der in diesem Jahr unter dem Motto stand, „We are Family“. Foto: Marion Bulla
  • Impressionen vom Alverskirchener Karneval, der in diesem Jahr unter dem Motto stand, „We are Family“. Foto: Marion Bulla
  • Impressionen vom Alverskirchener Karneval, der in diesem Jahr unter dem Motto stand, „We are Family“. Foto: Marion Bulla
  • Impressionen vom Alverskirchener Karneval, der in diesem Jahr unter dem Motto stand, „We are Family“. Foto: Marion Bulla
  • Impressionen vom Alverskirchener Karneval, der in diesem Jahr unter dem Motto stand, „We are Family“. Foto: Marion Bulla
  • Impressionen vom Alverskirchener Karneval, der in diesem Jahr unter dem Motto stand, „We are Family“. Foto: Marion Bulla
  • Impressionen vom Alverskirchener Karneval, der in diesem Jahr unter dem Motto stand, „We are Family“. Foto: Marion Bulla
  • Opa (Beate Böckmann) möchte in diesem auf Plattdeutsch gespielten Sketch mal wieder Spaß mit Oma (Sabrina Droste). Wer böses dabei denkt. Es geht ums Tanzen.

    Foto: Marion Bulla
  • Opa (Beate Böckmann) möchte in diesem auf Plattdeutsch gespielten Sketch mal wieder Spaß mit Oma (Sabrina Droste). Wer böses dabei denkt. Es geht ums Tanzen.

    Foto: Marion Bulla
  • Als Papst umschwärmt: Willi Schlüter

    Foto: Marion Bulla
  • Emoji-Alarm: Brigitte Steiling (v.l), Nicole Meininghaus, Andrea Gnegel, Gabriele Böcker und Brigitte Ruhe zeigen sich gut gelaunt.

    Foto: Marion Bulla
  • Dass das Navi (Silke Storm) so geschwätzig ist, findet der Ehemann (Heike Hegemann) nicht witzig. Seine Frau (Katharina Rielmann) ist verstört.

    Foto: Marion Bulla
  • Impressionen vom Alverskirchener Karneval, der in diesem Jahr unter dem Motto stand, „We are Family“. Foto: Marion Bulla
  • Ein Kindermädchen plaudert aus dem Nähkästchen: Magdalene Münstermann übertraf sich mal wieder selbst. Diesmal als Mary Poppins.

    Foto: Marion Bulla
  • Ein Kindermädchen plaudert aus dem Nähkästchen: Magdalene Münstermann übertraf sich mal wieder selbst. Diesmal als Mary Poppins.

    Foto: Marion Bulla
  • Ein Kindermädchen plaudert aus dem Nähkästchen: Magdalene Münstermann übertraf sich mal wieder selbst. Diesmal als Mary Poppins.

    Foto: Marion Bulla
  • Ein Kindermädchen plaudert aus dem Nähkästchen: Magdalene Münstermann übertraf sich mal wieder selbst. Diesmal als Mary Poppins.

    Foto: Marion Bulla
  • Finale: Am Ende kommen alle Darsteller zum Familienabend auf die Bühne.

    Foto: Marion Bulla
  • Finale: Am Ende kommen alle Darsteller zum Familienabend auf die Bühne.

    Foto: Marion Bulla
  • Finale: Am Ende kommen alle Darsteller zum Familienabend auf die Bühne.

    Foto: Marion Bulla
  • Finale: Am Ende kommen alle Darsteller zum Familienabend auf die Bühne.

    Foto: Marion Bulla
  • Finale: Am Ende kommen alle Darsteller zum Familienabend auf die Bühne.

    Foto: Marion Bulla
  • Finale: Am Ende kommen alle Darsteller zum Familienabend auf die Bühne.

    Foto: Marion Bulla
  • Finale: Am Ende kommen alle Darsteller zum Familienabend auf die Bühne.

    Foto: Marion Bulla
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6446435?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F128%2F
Nachrichten-Ticker