Säuberungsaktion von Hegering, LOV und KLJB
Die vermüllte Landschaft

Everswinkel -

Bevor die Vegetation aus ihrer Winterruhe erwacht, führte der Hegering zusammen mit dem Landwirtschaftlichen Ortsverein und der Landjugend mit über 40 Helfern seine jährliche Biotop-Säuberungsaktion durch. Neben Wald- und Straßenrändern wurde auch an Wirtschafts- und Radwegen der Gemeinde der immer noch vielfältige Unrat beseitigt.

Donnerstag, 07.03.2019, 06:25 Uhr aktualisiert: 07.03.2019, 06:30 Uhr
„Schon weniger, aber leider doch noch in beachtlichen Mengen“, finde sich Konsum- und Wohlstandmüll in der Landschaft lautete das Fazit der Helfer von Hegering. LOV und KLJB nach der Sammelaktion.
„Schon weniger, aber leider doch noch in beachtlichen Mengen“, finde sich Konsum- und Wohlstandmüll in der Landschaft lautete das Fazit der Helfer von Hegering. LOV und KLJB nach der Sammelaktion.

Die Helfer brachen von der Raiffeisen-Genossenschaft auf, die Abfallwirtschaftsgesellschaft des Kreises Warendorf und die Gesellschaft zur Entsorgung von Abfällen Kreis Gütersloh sorgten für die Sicherheit und statteten die kleinen und großen ehrenamtlichen Helfer mit Warnwesten, Handschuhen sowie orangefarbenen Müllsäcken aus.

„Ein besonders eklatantes Bild mangelnder Umweltsensibilität zeigte sich an dem Park-and-Ride Parkplatz der L793 und dessen Zuwegungen im Westen der Gemeinde sowie an der Verbindungsstraße zwischen der L793 und der K3, wo leider besonders häufig Müll jeglicher Art scheinbar achtlos in der Natur entsorgt wird“, teilt der Hegering mit. Auffällig sei insbesondere die Verschmutzung durch den wachsenden Anteil der „To-Go“-Verpackungen, die gedankenlos und unverantwortlich durchs Autofenster entsorgt würden. Im Anschluss wurden mehrere Kubikmeter Müll fraktioniert nach E-Geräten, Sondermüll wie Farben und Lacken sowie Sperrmüll am Bauhof der Gemeinde einer ordentlichen Entsorgung zugeführt.

Der Hegering dankt insbesondere der Raiffeisengenossenschaft Albersloh-Everswinkel sowie der Gemeinde Everswinkel für die Unterstützung. Für den im Anschluss stattfindenden gemütlichen Austausch stellte die Raiffeisen die Räumlichkeiten sowie die Getränke zur Verfügung. Die Gemeinde zeigte ihre Wertschätzung und honorierte die gemeinsame Aktion durch eine großzügige Suppenspende.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6453563?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F128%2F
Nachrichten-Ticker