Sonntag Ausstellungseröffnung mit Wowa-Werken
Post aus Wasilewitschi

Everswinkel -

Wasilewitschi? Wo liegt das denn? Einige Klicks im Internet und man erfährt: Wasilewitschi, Stadt mit 3 000 Einwohnern, rund 200 Kilometer südlich von Minsk in Belarus/Weißrußland. Dort lebt und arbeitet Wladimir Gurski – Everswinkels Dorfmaler. Nun ist es Zeit für seine Ausstellung im Vitus-Dorf.

Donnerstag, 14.03.2019, 07:42 Uhr aktualisiert: 14.03.2019, 07:50 Uhr
Die Postsendung aus Weißrussland ist bereits geöffnet. Der Inhalt: Zwölf Porträts von Vitus-Bürgern, gemalt von Dorfmaler Wowa. Am Sonntag sind sie erstmals zu sehen. Der Künstler ist natürlich dabei.
Die Postsendung aus Weißrussland ist bereits geöffnet. Der Inhalt: Zwölf Porträts von Vitus-Bürgern, gemalt von Dorfmaler Wowa. Am Sonntag sind sie erstmals zu sehen. Der Künstler ist natürlich dabei.

Vier Wochen war Wowa im vergangenen Jahr auf Einladung des Kulturkreises Everswinkel zu Gast, wohnte und arbeitete in Everswinkel und Alverskirchen. Mit dem roten Bauwagen-Atelier war er in beiden Ortsteilen präsent.

Im Februar wurde dem Arbeitskreis Bildende Kunst ein Paket zugestellt – eine dicke Rolle, verpackt in einem Leinenbeutel, ordnungsgemäß verschlossen und versiegelt in Minsk. Vor einigen Tagen traf Wowa dann nach etlichen Stunden Zugfahrt in Hamm ein, öffnete abends das Paket und präsentierte erstmals das Ergebnis seiner Winterarbeit. Die zwölf Leinwände zeigen zwölf Menschen aus der Gemeinde, gesehen durch die Augen des Dorfmalers.

Für kommenden Sonntag, 17. März, lädt der Kulturkreis alle Bürger, insbesondere alle Wowa-Freunde ins Rathaus ein, um das künstlerische Ergebnis seines Sommeraufenthaltes 2018 zu entdecken. „Es wird spannend“, verspricht der Kulturkreis. Die Ausstellungseröffnung beginnt um 15.30 Uhr und wird zeitgemäß von Kaffee, Tee und Kuchen begleitet. Die Ausstellung ist dann noch bis zum 14. April zu sehen während der üblichen Öffnungszeiten des Rathauses und sonntags von 11 bis 17 Uhr.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6468901?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F128%2F
Pläne seit 15 Jahren in der Schublade
Hunderte Räder werden rund um das Parkhaus Bremer Platz abgestellt. Ab Ende August soll eine Radstation im Innern des Gebäudes zur Verfügung stehen. Diesen Plan gab es auch schon vor 15 Jahren.
Nachrichten-Ticker