Waldorfschüler beim „Klasse!“-Projekt
Staunen im großen Druckhaus

Everswinkel -

Die 7. Klasse der Freien Waldorfschule Everswinkel hat am Medienprojekt „Klasse!“ der „Westfälische Nachrichten“ teilgenommen. Vier Wochen lang bekamen alle Schüler täglich die Zeitung geliefert und beschäftigten sich im Unterricht damit. Zum Abschluss des Projektes fuhr die Klasse nach Münster und besichtigte das Druckhaus des Aschendorff-Verlags, wo eben auch die „WN“ gedruckt werden. Die Schüler Giora, Erik, Tim und Henk verfassten dazu folgenden Bericht:

Freitag, 15.03.2019, 06:19 Uhr
Vier Wochen lang beschäftigten sich die Siebtklässler der Freien Waldorfschule Everswinkel mit der zeitung im Allgemeinen und den Westfälischen Nachrichten im Besonderen.
Vier Wochen lang beschäftigten sich die Siebtklässler der Freien Waldorfschule Everswinkel mit der zeitung im Allgemeinen und den Westfälischen Nachrichten im Besonderen. Foto: Waldorfschule

„Zu Beginn sahen wir einen Film über die Geschichte des Verlages, anschließend begann die Führung, bei der wir in zwei Gruppen aufgeteilt wurden. Wir sahen eine alte Druckmaschine, bei der die Buchstaben in früheren Zeiten noch per Hand gesetzt wurden. Dann erfuhren wir, wie die heutigen Druckplatten aus Aluminium benutzt werden. Im Anschluss sahen wir den großen Redaktionsraum, in dem die Zeitung am PC erstellt wird.

Der Verlags-Mitarbeiter erklärte uns, dass die ersten Ausgaben abends gegen 20.30 Uhr gedruckt werden, die letzten rund um Mitternacht. Dazwischen wird weiter aktualisiert – ein Spätdienst im Sport und in der Nachrichten-Redaktion kümmern sich darum. In einer großen Halle sausen die fertig gedruckten Zeitungen schließlich durch eine Maschine, in der die Werbeeinlagen in die Ausgaben sortiert werden.

Danach kamen wir zur Druckmaschine. Diese Maschine ist 40 Meter lang und zwölf Meter hoch. Sie druckt die Zeitung in hohem Tempo; in der Druckphase werden bis zu 250 000 Zeitungen in der Nacht gedruckt. Die nächste Halle war sehr interessant: Dort werden die großen Papierrollen gelagert. Für den Druck werden jede Nacht rund 600 Kilometer Papier benötigt. Eine Rolle umfasst im Schnitt 17 Kilometer Papier und wiegt rund 1 200 Kilogramm. Meistens wird Recyclingpapier verwendet. Am Ende der Führung kamen wir in die Transporthalle. Hier können die Bullis durchfahren und am entsprechenden Förderband die Zeitungspakete einladen. Die Zeitungen für die Flughäfen und das Ausland werden zuerst abgeholt, zuletzt die Zeitungen für die Stadt Münster. Es war eine wirklich interessante und spannende Führung.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6470593?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F128%2F
Lagerhalle einer Zimmerei an der K 20 völlig zerstört
Großalarm für die Feuerwehr am Ostersonntag um kurz vor 16 Uhr. Zwei Löschzüge aus Everswinkel und Alverskirchen sowie eine Drehleiter aus Sendenhorst werden zur Brandbekämpfung alarmiert.
Nachrichten-Ticker