Einladung zum Kreuzweg
„Einsamkeit unterm Kreuz“

Everswinkel -

Als Teil einer Veranstaltungsreihe um die Pfarrkirche St. Magnus lädt die Katholische Kirchengemeinde für Freitag, 12. April, zu einem besonderen Kreuzweg ein. Beginn der spirituellen Betrachtung ist um 19.30 Uhr in der Kirche.

Dienstag, 09.04.2019, 06:00 Uhr
14 Sandsteinreliefs zeigen in der St. Magnus-Kirche den Kreuzwegzyklus, der am Freitag im Mittelpunkt steht.
14 Sandsteinreliefs zeigen in der St. Magnus-Kirche den Kreuzwegzyklus, der am Freitag im Mittelpunkt steht. Foto: Kirchengemeinde

Als Kreuzweg (Weg des Kreuzes, lateinisch via crucis; auch Prozessionsweg) bezeichnet man einen der Via Dolorosa (‚schmerzensreiche Straße‘) in Jerusalem – dem Leidensweg Jesu Christi – nachgebildeten Wallfahrtsweg wie auch eine Andachtsübung der römisch-katholischen Kirche, bei der der Beter den einzelnen Stationen dieses Weges folgt, teilt die Kirchengemeine in ihrer Pressemeldung mit.

Die Darstellung der einzelnen Kreuzwegstationen erfolgt meist als Bilder- oder Skulpturen-Zyklus. Als Bestandteil der Ausstattung von Kirchenräumen entstand der vierzehnteilige Kreuzwegzyklus gegen Ende des 17. Jahrhunderts. Auch in der Pfarrkirche St. Magnus gibt es mit vierzehn Sandsteinreliefs einen solchen Kreuzweg.

Pastoralreferentin Nicole Menzel erklärt dazu: „Wir wollen an diesem Freitag gemeinsam den Leidensweg Jesu Christi nachspüren. Unser besonderes Augenmerk wollen wir dabei auf das Empfinden der unter dem Kreuz zurückbleibenden Wegbegleiter Jesu richten. Mit Gebeten und Gesängen wollen wir aber auch unsere im Kreuzweg begründete Hoffnung miteinander teilen und feiern.“

Pastoralreferent Alexander Scherner macht darüber hinaus deutlich, „die Kreuzwegbilder zeigen nicht nur die Leidensgeschichte Jesu, sondern auch die dunklen Seiten des Menschseins, die Verstrickung in Schuld und Sünde. Doch sie bringen in Berührung mit jenem Gott, der Menschen auf ihrem Leidensweg begleitet und tröstet. Der Weg des Leidens – und niemand im Leben bleibt davon verschont – führt nicht in den Abgrund, sondern in Gottes Nähe.“

Alle Interessierten – ob allein, als Paar oder in Gruppen – sind zu dieser etwa 30-minütigen Andacht eingeladen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6529942?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F128%2F
Nachrichten-Ticker