Wilderich Freiherr von Droste zu Hülshoff kommt
Spannende Geschichtsreise

Everswinkel -

Es ist schon eine ganz besondere Buchvorstellung, die am 9. Mai um 19.30 Uhr im Rathaus stattfinden wird. Wilderich Freiherr von Droste zu Hülshoff hat ein Buch mit dem Titel „900 Jahre Droste zu Hülshoff“ geschrieben und wird es in Everswinkel präsentieren. Er und sein Bruder Bernd sind mit ihren Kindern die einzigen heutigen Namensträger.

Sonntag, 14.04.2019, 09:21 Uhr aktualisiert: 14.04.2019, 13:46 Uhr
Werbung für den Abend mit Wilderich Freiherr von Droste zu Hülshoff (v.l.): Hubert Kortenbrede (Sparkasse Everswinkel), Bürgermeister Sebastian Seidel, Susanne Müller (Vorsitzende Kulturkreis), Josef Beuck (Vorsitzender Heimatverein) und Peter Scholz (Vorstand Sparkasse Münsterland Ost).
Werbung für den Abend mit Wilderich Freiherr von Droste zu Hülshoff (v.l.): Hubert Kortenbrede (Sparkasse Everswinkel), Bürgermeister Sebastian Seidel, Susanne Müller (Vorsitzende Kulturkreis), Josef Beuck (Vorsitzender Heimatverein) und Peter Scholz (Vorstand Sparkasse Münsterland Ost). Foto: Günther Wehmeyer

Wilderich Droste zu Hülshoff hat mehrerer Werke über die bekannte Dichterin verfasst und mit seinem aktuellen Buch viel Neues über seine Verwandten zusammengetragen. Sein Bruder Bernd, der ihn nach Everswinkel begleiten wird, ist Gründer des UNESCO-Welterbe-Zentrums. Beim Pressegespräch zeigte sich Bürgermeister Sebastian Seidel erfreut darüber, dass Wilderich Freiherr von Droste zu Hülshoff mit dem Anliegen an ihn herangetreten ist, sein Buch in Everswinkel, dem Ort, in dem die Droste zu Hülshoffs ihre Wurzeln haben, vorzustellen. „Mit dem Kulturkreis und dem Heimatverein habe ich dafür sofort Partner gefunden“, hebt Seidel deren ehrenamtliches Engagement hervor, „und mit der Sparkasse Münsterland Ost auch einen finanziellen Förderer“.

Die Wurzeln der Familie Droste zu Hülshoff liegen in Everswinkel

Der Jurist Wilderich Freiherr von Droste zu Hülshoff hat in Münster studiert und war unter anderem häufig auf Burg Hülshoff zu Gast. Zu seinen Wohnsitzen, die auch vielen Münsterländern durch Besuche am Bodensee bekannt sein dürften, gehörte das Fürstenhäusle seiner Ur-Ur-Großtante Annette und die Burg Meersburg, wo die Dichterin 1848 starb. Heute lebt er auf einem landwirtschaftlichen Familienbetrieb bei Freiburg.

Der Vortrag des Autors wird besonders die hiesigen Familienwurzeln beleuchten. Bei seinen Nachforschungen stieß er auf neuere Erkenntnisse über die Abstammung der Familie aus den Jahrhunderten vor 1200. „Die Gemeinde Everswinkel, der Heimatverein und der Kulturkreis freuen sich, dank der freundlichen Unterstützung durch die Sparkasse Münsterland Ost in einer konzertierten Aktion die Begegnung mit Wilderich von Droste zu Hülshoff im Rathaus ermöglichen zu können“, heißt es dazu seitens der Beteiligten. Ergänzt wird die Buchpräsentation durch Rezitationen von Annette-Texten durch die Schauspielerin und Hörfunksprecherin Anja Bilabel, die kürzlich zum Internationalen Tag der Frau bereits ihr Publikum mit ihrer bezaubernden Vortragskunst begeisterte. Die musikalische Umrahmung übernimmt die Jazz-Combo „Czimmy‘s Choice“.

Die Karten kosten zwölf Euro, ermäßigt zehn Euro, und sind ab Montag, 15. April, im Verkehrsverein Everswinkel sowie im Schreibwarengeschäft Föllen erhältlich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6538783?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F128%2F
Land: 200 Millionen Euro für Batterieforschung in Münster
Modernste Robotik unterstützt das Wissenschaftler-Team des MEET bei der Elektrolyt-Forschung.
Nachrichten-Ticker