Europawahl in Everswinkel
Briefwahl rechtzeitig beantragen

Everswinkel -

Am Sonntag, 26. Mai, findet die Europawahl in der Zeit von 8 bis 18 Uhr statt. In Everswinkel sind dazu 7435 Wahlberechtigte (Stand: 15. April) in das Wählerverzeichnis eingetragen worden.

Dienstag, 23.04.2019, 12:00 Uhr
Ein Tisch mit Informationsmaterial zur bevorstehenden Europawahl. Mit der Briefwahl beginnt nun das erste Kapitel dieser so wichtigen Wahl.
Ein Tisch mit Informationsmaterial zur bevorstehenden Europawahl. Mit der Briefwahl beginnt nun das erste Kapitel dieser so wichtigen Wahl. Foto: dpa

Die Wahlbenachrichtigungskarten werden in diesen Tagen allen Wahlberechtigten zugestellt. Auf den Wahlbenachrichtigungskarten ist neben persönlichen Angaben auch der Wahlraum ausgewiesen. Die Wahlbenachrichtigungskarte sollte bei der Wahl mitgebracht werden, unabhängig davon aber auch ein gültiger Personalausweis oder Reisepass. Wer wahlberechtigt ist und in den nächsten Tagen keine Wahlbenachrichtigungskarte erhält, sollte sich im Rathaus der Gemeinde Everswinkel beim Wahlamt, Raum 116 (Herr Rotthowe), ✆ 0 25 82/88-2 16 melden.

Mit der Wahlbenachrichtigungskarte können alle Wahlberechtigten bis einschließlich Freitag, 24. Mai, 18 Uhr Briefwahl beantragen. Der Antrag muss bis zu diesem Zeitpunkt bei der Gemeinde Everswinkel im Rathaus, Am Magnusplatz 30, eingegangen sein. Auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigungskarte ist ein entsprechender Antrag abgedruckt. Wichtig ist, dass der Antrag vollständig mit Familienname, Vorname, Geburtsdatum und Wohnanschrift ausgefüllt ist. Fehlen darf auch nicht die eigenhändige Unterschrift. Wahlscheinanträge, die dem Wahlamt auf dem Postweg zugeleitet werden, sollten unbedingt in einem ausreichend frankierten Umschlag zurückgeschickt werden. Wer für einen anderen einen Wahlschein beantragt, muss durch schriftliche Vollmacht die Berechtigung nachweisen. Eine schriftliche Vollmacht ist auch erforderlich, wenn der Wahlschein und Briefwahlunterlagen an einen anderen als die wahlberechtigten Personen ausgehändigt werden sollen. Dabei muss die bevollmächtigte Person schriftlich versichern, dass sie nicht mehr als vier Wahlberechtigte vertritt.

Wahlschein und Briefwahlunterlagen können auch mündlich (nicht aber telefonisch), sowie schriftlich durch Telegramm, Fernschreiben, Telefax, E-mail oder auch über das Internet online unter www.everswinkel.de. beantragt werden. Auch in diesen Fällen müssen die Angaben zum Familiennamen, Vornamen, Geburtsdatum und zur Wohnanschrift vollständig angegeben werden. Alle, die ihre Briefwahlunterlagen persönlich bei der Gemeindeverwaltung abholen, haben Gelegenheit, gleich an Ort und Stelle zu wählen. Bitte bringen Sie auch dazu ihren Personalausweis oder Reisepass mit.

Wer durch Briefwahl wählt, sollte darauf achten, den Wahlbriefumschlag wieder rechtzeitig an die Gemeinde Everswinkel zurückzusenden. Die Wahlbriefe können im Rathaus auch bis zum Wahltag, 18 Uhr, persönlich abgegeben werden.

Das Wählerverzeichnis, in das alle Everswinkeler Wahlberechtigten eingetragen sind, hält die Gemeinde Everswinkel in der Zeit vom 20. bis 24. Mai während der normalen Öffnungszeiten der Verwaltung im Rathaus (Zimmer 116) zur Einsichtnahme bereit. Es wird im automatisierten Verfahren geführt. Jede wahlberechtigte Person kann die Richtigkeit und Vollständigkeit der zu seiner Person im Wählerverzeichnis eingetragenen Daten überprüfen. Die Richtigkeit oder Vollständigkeit der Daten von anderen im Wählerverzeichnis eingetragenen Personen kann man nur überprüfen, wenn man Tatsachen darlegen kann, aus denen sich eine Unrichtigkeit oder Unvollständigkeit des Wählerverzeichnisses ergeben kann.

Bei der Gemeinde beantworten Frau Peveling ( ✆ 0 25 82/88-2 18, Raum 118) und Herr Rotthowe ( ✆ 0 25 82/88-2 16, Raum 116) alle Fragen zur Europawahl.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6560864?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F128%2F
Nachrichten-Ticker