Literatur-Projekt 2020: Jury wählt aus Kandidaten aus
Wer wird der „Dorfschreiber“?

Everswinkel -

Der Dorfmaler – Wladimir Gurski, kurz „Wowa“ – hat nach einem gelungenen Finale mit seiner Ausstellung gerade erst das Vitus-Dorf verlassen, und schon zeichnet sich ein neues faszinierendes Vorhaben des Kulturkreises ab: das Projekt „Dorfschreiber 2020“. Die Bewerbungsphase ist nun gelaufen. Jetzt tritt die Auwahl-Jury in Aktion.

Samstag, 04.05.2019, 09:12 Uhr aktualisiert: 04.05.2019, 10:01 Uhr
Wer verfolgt drei Monate lang im nächsten Jahren das Geschehen in der Vitus-Gemeinde und verarbeitet seine gesammelten Eindrücke schriftstellerisch? Sieben Kandidaten stehen zur Wahl, die Entscheidung trifft die siebenköpfige Fachjury.
Wer verfolgt drei Monate lang im nächsten Jahren das Geschehen in der Vitus-Gemeinde und verarbeitet seine gesammelten Eindrücke schriftstellerisch? Sieben Kandidaten stehen zur Wahl, die Entscheidung trifft die siebenköpfige Fachjury. Foto: Klaus Meyer

Der Arbeitskreis Literatur hatte bereits im November vergangenen Jahres dank der Förderung durch die Kulturstiftung der Sparkasse Warendorf das Projekt „Dorfschreiber 2020“ initiieren können. Zahlreiche Institutionen wie beispielsweise die Regionale Kulturpolitik NRW, das Literaturbüro NRW, Literaturland Westfalen, das Kulturbüro im Münsterland e.V. und die Euregio unterstützten mit Veröffentlichungen auf ihren Plattformen und über ihre Newsletter die Verbreitung der Ausschreibung, nicht nur NRW-weit, sondern auch bis in die Niederlande und Belgien hinein.

Am 15. April endete nun die Frist für die Bewerbungen. Jetzt hat die Arbeit der hochkarätig besetzten siebenköpfigen Jury begonnen. Sie besteht aus den ausgewiesenen Literaturfachleuten Prof. Dr. Walter Gödden und Hermann Wallmann, Bürgermeister Sebastian Seidel , Peter Scholz von der Kulturstiftung der Sparkasse Warendorf sowie den drei Mitgliedern des Arbeitskreises Literatur, Monika Dahmen, Wolfram Kötting und Susanne Müller . Diese Juroren können unter insgesamt sieben Autoren und Autorinnen wählen, die bereit sind, im nächsten Jahr für drei Monate (15. April bis 15. Juli) ihren Wohnsitz nach Everswinkel zu verlegen.

Ich bin zuversichtlich, dass das Projekt ein voller Erfolg wird.

Bürgermeister Sebastian Seidel

Susanne Müller, Kulturkreisvorsitzende und Sprecherin des Arbeitskreises Literatur, beschreibt die Aufgaben, die auf den Autor oder die Autorin zukommen werden, so: „Wir erwarten von unserem Dorfschreiber die Bereitschaft, zu noch zu vereinbarenden Zeiten an seinen ,öffentlichen‘ Schreibplätzen präsent zu sein sowie bei geeigneten kulturellen Anlässen der Gemeinde mitzuwirken. Er oder sie soll Eindrücke vom Geschehen in beiden Ortsteilen sammeln, dokumentieren und schriftstellerisch verarbeiten, und zwar sowohl analog als auch digital, unter anderem auf dem Blog.“ Da eine Zusammenarbeit mit möglichst vielen anderen Vereinen und Institutionen sehr erwünscht sei, können sich alle, die daran Interesse haben, schon jetzt bei Susanne Müller melden (Mail: dorfschreiber.2020kulturkreis-everswinkel.de).

Bürgermeister Sebastian Seidel freut sich schon auf das Projekt „Dorfschreiber 2020“ und ist „gespannt auf viele interessante Eindrücke und Begegnungen, von denen wir während und nach dem Projekt auch lesen können.“ Er sei zuversichtlich, dass das Projekt „ein voller Erfolg“ werde. Die Arbeit des Kulturkreises erfreue sich „über die Grenzen unserer Gemeinde hinaus eines großen Zuspruchs.“ Peter Scholz ist „neugierig darauf, wie der Dorfschreiber in das Leben vor Ort eintaucht, seine Erlebnisse schriftstellerisch aufbereitet und vielleicht das ein oder andere Außergewöhnliche über Everswinkel berichtet.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6584553?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F128%2F
Tränen fließen schon vor der Trauung
Groß war die Freude bei (v.l.) Dorothee Ostermann, dass sie an der Trauung von Catarina Merz und Sohn Nils Hölting teilnehmen konnte. Ermöglicht haben das der Wünschewagen des ASB und die Helfer (v.r.) Franziska Burlage, Marlies Kogge und Christian Zimpel.
Nachrichten-Ticker