Kochkursus des Hegerings mit Mensa-Chef der Waldorfschule
Die hohe Kunst der Wildzubereitung

Everswinkel -

Einen Wildzubereitungskursus organisierte der Hegering Everswinkel in den Räumen der Waldorfschule unter der Leitung von Mensa-Chef Judi Hussen. Die Teilnehmerzahl war begrenzt, und so führte Hussen die 18 interessierten Teilnehmen zu Beginn in einem Rundgang über das Außengelände der Schule. Der „Wildgarten“ sowie die zahlreichen Blühflächen mit den aufgestellten Bienenstöcken wie auch die vielen naturnahen Einrichtungen erstaunten nicht nur die Jägerinnen und Jäger unter den Teilnehmern.

Donnerstag, 16.05.2019, 07:52 Uhr aktualisiert: 16.05.2019, 08:01 Uhr
Rehrücken auf Selleriecreme mit Frühlingsgemüse und Wildjus stand als Hauptgang für die Teilnehmer des Wildzubereitungskurses unter der Leitung von Judi Hussen (vorne, 4.v.l.) auf dem Programm.
Rehrücken auf Selleriecreme mit Frühlingsgemüse und Wildjus stand als Hauptgang für die Teilnehmer des Wildzubereitungskurses unter der Leitung von Judi Hussen (vorne, 4.v.l.) auf dem Programm.

Anschließend fand unter der sachkundigen Leitung des Chef-Kochs der Wildzubereitungskursus statt. Das edelste, das Wald und Feld zu bieten haben, wurde zubereitet: Rehrücken auf Selleriecreme mit Frühlingsgemüse und Wildjus als Hauptgang und Himbeer-Paprika-Chutney auf Panna cotta zum Nachtisch.

Die benötigten Rehrücken wurden von einigen Revierinhabern aus dem Hegering zur Verfügung gestellt. Wildgerichte zählen nach Aussage von Hussen zu den kulinarischen Höhepunkten in jeder Küche. Die Zubereitungsarbeiten sind vielfältig und reichen vom einfachen, aber sehr schmackhaften Grillen des Wildfleisches bis hin zu den raffiniertesten Menüs. Der Koch unterstrich in seinen Erläuterungen die Vorzüge des Wildes gegenüber anderen Fleischarten, die sich im Geschmack wie auch in den positiven ernährungsphysiologischen Aspekten, aber auch in der Nachhaltigkeit der Erzeugung widerspiegeln würden.

Abschließend fand in geselliger Runde bei angeregten Gesprächen und einem passenden Glas Rotwein die Verkostung statt. Alle Teilnehmer waren sich darin einig, einen lohnenden, weil interessanten und kurzweiligen Abend erlebt zu haben. An Mensa-Chef Hussen ging ein besonderer Dank für seine kompetente Leitung des Kurses und an die Waldorfschule für die Bereitstellung der Räumlichkeiten.

Konzentration der Teilnehmer bei den vorbereitenden Arbeiten für das begehrte Wildgericht.

Konzentration der Teilnehmer bei den vorbereitenden Arbeiten für das begehrte Wildgericht.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6614821?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F128%2F
Phänologischer Kalender aus dem Takt
Die Zeiten ändern sich: Phänologischer Kalender aus dem Takt
Nachrichten-Ticker