Schulze Wettendorf verlässt Rat
Engagiert für die Gemeinde

Everswinkel -

Mit Beginn der kommunalpolitischen Sommerpause ist für ihn Schluss: In der Ratssitzung am Mittwochabend wurde Henrik Schulze Wettendorf, CDU-Ratsherr seit der Kommunalwahl 2014, aus dem Gemeinderat verabschiedet.

Freitag, 12.07.2019, 06:24 Uhr aktualisiert: 12.07.2019, 06:30 Uhr
Henrik Schulze Wettendorf (l.) wurde von Bürgermeister Sebastian Seidel aus dem Gemeinderat verabschiedet.
Henrik Schulze Wettendorf (l.) wurde von Bürgermeister Sebastian Seidel aus dem Gemeinderat verabschiedet. Foto: Klaus Meyer

Der Alverskirchener zieht sich zurück, um sich ganz auf die gewachsenen beruflichen Verpflichtungen auf seinem Hof konzentrieren zu können. „Du warst immer mit von der Partie, wenn es etwas zu tun gab“, würdigte Bürgermeister Sebastian Seidel Schulze Wettendorf. Der habe die gemeindlichen Interessen auch in vielen Gesprächen mit den Bürgern vertreten.

„Manchmal braucht es Menschen, die andere Menschen überzeugen, mitzuwirken“, so Seidel, der Verständnis dafür zeigte, dass der Alverskirchener – weil eingespannt in Betrieb und Familie – nun kürzer trete und ihm für sein Engagement dankte. „Es hat mir immer viel Spaß gemacht. Ich gehe mit zwei weinenden Augen, aber ich kann mich auch nicht teilen“, erklärte Schulze Wettendorf zum Abschied und erhielt Applaus von allen Ratsvertretern. Für Schulze Wettendorf wird der Alverskirchener CDU-Vorsitzende Werner Lemberg nachrücken.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6771029?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F128%2F
Burgen als Standortfaktor
Burg Vischering in Lüdinghausen ist eine Augenweide – und gehört zur 100-Schlösser-Route, die jetzt aufgewertet werden soll.
Nachrichten-Ticker