Einwohner-Entwicklung
Weniger Zuzüge, mehr Fortzüge

Everswinkel -

Die Vitus-Gemeinde hat keinen weiteren Schritt nach vorn gemacht. Zumindest nicht in Sachen Bevölkerungsentwicklung. Die magische 10 000er-Grenze bleibt weiterhin in einiger Entfernung. Für das vergangene Jahr verzeichnet die gemeindliche Statistik nach der Einwohnerfortschreibung 9 760 Bürgerinnen und Bürger in Everswinkel und Alverskirchen.

Montag, 19.08.2019, 08:16 Uhr aktualisiert: 19.08.2019, 08:20 Uhr
Ein kleiner Teil der Vitus-Bürger beim diesjährigen Vitus-Fest. Die Gemeinde konnte bei der Bevölkerungszahl nicht zulegen – im Gegenteil.
Ein kleiner Teil der Vitus-Bürger beim diesjährigen Vitus-Fest. Die Gemeinde konnte bei der Bevölkerungszahl nicht zulegen – im Gegenteil. Foto: Klaus Meyer

Zu den statistisch gewerteten Bewohnern zählen alle Einwohner, die mit ihrer Hauptwohnung in der Gemeinde Everswinkel gemeldet sind. Werden die Zu- und Fortzüge sowie die Geburten und Sterbefälle gegeneinander gerechnet, so bleibt beim Resultat für das vergangene Jahr ein Minus. Im Jahr 2018 gab es einen Rückgang von 14 Personen (-0,14 Prozent). 2017 konnte noch ein Plus von 111 Personen vermeldet werden.

Die Gemeinde begrüßte im Jahr 2018 insgesamt 78 neue Erdenbürger und somit zwei Kinder mehr als im Vorjahr 2017. Durch Sterbefälle verlor die Vitus-Gemeinde 2018 dagegen 93 Bürgerinnen und Bürger. Im Jahr zuvor waren es 87 Sterbefälle. 473 Zuzüge aus anderen Stadten und Gemeinden wurden im vergangenen Jahr verzeichnet. Dieser Wert sank im Vergleich zu 2017 um 91 Personen. Ihre Koffer und „sieben Sachen“ gepackt und die Gemeinde verlassen haben 472 Bürgerinnen und Bürger – 30 mehr als im Jahr zuvor.

Die Anzahl der ausländischen Mitbürgerinnen und Mitbürger ist um 25 Personen gestiegen. Das entspricht für das Jahr 2018 einem Anteil von 7,66 Prozent; ein leicht höherer Wert als im Jahr 2017 (7,40 Prozent). Die Statistik zu den Merkmalen Familienstand haben sich nur geringfügig verändert, wie die Gemeinde weiter in ihrer Statistik meldet. Der Anteil der Verheirateten lag in 2018 bei 49,58 Prozent, der Anteil der Ledigen betrug 39,19 Prozent. Der Anteil der Verwitweten lag bei 6,14 Prozent und der Anteil der Geschiedenen betrug 5,09 Prozent. Im Jahr 2018 wurden im Standesamt Everswinkel insgesamt 32 Ehen geschlossen. In 2017 hatten sich noch 50 Paare „getraut“.

In der Vitus-Gemeinde schlägt auch der demografische Faktur durch – es gibt kontinuierlich immer mehr ältere und immer weniger jüngere Menschen. Wirft man ein Auge auf die Altersstruktur, so ist zu erkennen, dass der Anteil der unter 18-jährigen Personen im Vergleich zu den Vorjahren weiterhin gesunken ist. Im Jahr 2017 lag der Anteil bei 17,9 Prozent und im vergangene Jahr bei 17,7 Prozent. Die Anzahl der Einwohner über 65 Jahren ist von 20,03 in 2017 auf 20,63 in 2028 gestiegen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6856481?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F128%2F
Dozenten fürchten Kaputt-Sanierung
Die Räume der VHS im Aegidiimarkt sollen ab Herbst saniert werden. Aber es gibt bisher keine Ausweichräume.
Nachrichten-Ticker