50 Jahre Damengymnastik-Abteilung des SC DJK
80 Frauen schon gleich zum Start

Everswinkel -

Es war der 2. März 1969, als die Damengymnastik-Abteilung des SC DJK Everswinkel gegründet wurde. 50 Jahre danach konnte Abteilungsleiterin Anita Riesenbeck in kleiner, gemütlicher Runde Teilnehmerinnen, Vertreter des Vereins-Vorstandes und mit Edeltraud Wiedemann und Eva Stuppe sogar zwei Gründungsmitglieder im Vitus-Sportcenter begrüßen.

Dienstag, 24.09.2019, 07:13 Uhr aktualisiert: 24.09.2019, 07:20 Uhr
Bei einem gemeinsamen Frühstück feierten die Frauen der Damengymnastik-Abteilung mit dem Vereins-Vorstand das 50-jährige Bestehen der Abteilung.
Bei einem gemeinsamen Frühstück feierten die Frauen der Damengymnastik-Abteilung mit dem Vereins-Vorstand das 50-jährige Bestehen der Abteilung. Foto: SC DJK

Bei einem leckeren Frühstück lief eine Dia-Show, die Erinnerungen von früher bis heute zeigte. Bemerkungen wie „Guck mal! Weißt Du noch?“ und ähnliche zeigten die Freude dabei. SC-DJK-Präsident Martin Steinbach zeigte bei der Begrüßung ein Video von der Step-Aerobic der Damen mit der Anmerkung, dass dies wohl sehr anstrengend und nichts mehr für ihn sei. Anita Riesenbeck übergab das Wort an Eva Stuppe, denn keine konnte besser über die Vergangenheit berichten als sie, die von 1971 bis 1974 auch die Abteilungsleitung übernommen hatte.

Von Anfang an dabei: Edeltraud Wiedemann (l.) und Eva Stuppe.

Von Anfang an dabei: Edeltraud Wiedemann (l.) und Eva Stuppe.

„Bis 1969 hatten wir Frauen kaum einen Bezug zum Sport, wir waren lediglich als Zuschauerinnen beim Fußball, Tischtennis und Handball. Das hat sich aber im Frühjahr 1969 grundlegend geändert. 80 Frauen und Mädchen waren von Beginn an mit großer Begeisterung dabei“, blickte sie zurück. Die beiden Schuhhäuserim Dorf konnten sich über mangelnden Absatz nicht beklagen – Gymnastik-Schläppchen waren angesagt. Zum Training ging es zusammen mit der ersten Übungsleiterin Elisabeth Sauerbrey zur früheren Molev (Roberg). „Durch einen Nebeneingang mussten wir über eine schmale eiserne Treppe hinauf zum Parkettsaal. Laute Motorengeräusche und der säuerliche Geruch der Molke konnten aber zu keiner Zeit die Freude an der Gymnastik trüben.“ Als die Turnhalle fertiggestellt war, wurde der Zulauf in dieser Abteilung immer größer.

Unter großem Applaus der Anwesenden dankte Riesenbeck Eva Stuppe für diesen amüsanten Rückblick. Danach brachte es Inge Knein, die seit 2001 als Übungsleiterin tätig ist, mit dem Motto „Fitness im Wandel der Zeit“, auf den Punkt für die heutige Herangehensweise. Jane Fonda löste den Aerobic-Boom aus. Zielgymnastik zu fetziger Musik sei angesagt, der Einsatz von Swing-Sticks und kleinen Hanteln sei fester Bestandteil. Dass zum Finale Entspannungsübungen zur Beruhigung des Körpers gehören, verstehe sich von selbst, so Knein. Mit einem regen Austausch von Erinnerungen und Erfahrungen klang die Jubiläumsfeier dann aus.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6953934?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F128%2F
Krisenstab stimmt sich Montag ab
Coronavirus: Krisenstab stimmt sich Montag ab
Nachrichten-Ticker