Kultur-Container sorgt für Aufsehen
Virtuelle Welt fasziniert Gäste

Everswinkel -

„Können Sie bitte öfter kommen? Ich will hier nicht mehr weg.“ Der zwölfjährige Elmedim und sein Freund Leon (11) sind total begeistert. So wird es wohl allen Besuchern der „Container-Tour“ gegangen sein, nachdem sie den Museumsbesuch der besonderen Art erlebt haben. Ausgestattet mit einer Virtual-Reality-Brille tauchen sie für drei bis fünf Minuten in ein für viele vermutlich bislang noch nie gefühltes 3D-Erlebnis ein.

Dienstag, 01.10.2019, 07:44 Uhr aktualisiert: 01.10.2019, 16:47 Uhr
Am Magnusplatz machte der Kultur-Container am Freitag Station. Auch Gaby Höft ließ sich von Timo Stegemann beim virtuellen Museumsbesuch betreuen.
Am Magnusplatz machte der Kultur-Container am Freitag Station. Auch Gaby Höft ließ sich von Timo Stegemann beim virtuellen Museumsbesuch betreuen. Foto: Susanne Müller

Für jedes der Kulturgüter war zuvor in mühevoller und höchst anspruchsvoller Arbeit eine eigene virtuelle Welt gebaut worden. Außergewöhnlich an diesem mobilen Museumsbesuch ist zum anderen die Möglichkeit der Interaktion. So konnten die zahlreichen interessierten Everswinkeler am Freitag zum Beispiel in der kleinen Medizinerstube (Nachbau aus dem Medizin- und Apotheken-Museum Rhede) mit einem Mini-Bohrer in einem Gebiss bohren.

Am anderen Ende der Größenskala befindet sich das Wollhaar-Mammut (GEO-Museum der WWU Münster ), das größte Fossil des Münsterlandes und eines der ältesten Deutschlands. Für das so genannte Ahlener Mammut mit seiner imposanten Größe war eine ausgedehnte Steppenlandschaft kreiert worden.

Hier erfolgte die Anmeldung per Chip für den Besuch des Geomuseums der WWU.

Hier erfolgte die Anmeldung per Chip für den Besuch des Geomuseums der WWU. Foto: Susanne Müller

Was war der Auslöser für die Projektgemeinschaft, die Münsterland e.V. geleitet hat? Ein imaginärer Notruf aus der Zukunft hatte die Gegenwart erreicht: „Helft uns, schickt uns Kultur, die Ihr bewahren wollt!“ Im Zeitraum von Oktober bis Dezember 2018 wurden die Besucher der 28 kooperierenden Museen und Ausstellungshäuser in der Region gebeten, das Kulturgut zu benennen, das ihrer Meinung nach unbedingt für die Nachwelt erhalten werden müsse. Anschließend sollte die Auswahl im Sommer 2019 durchs Münsterland reisen.

Die meisten waren sehr erstaunt darüber, wie real sich die virtuellen Welten angefühlt haben.

Dominik Kissmann

Dazwischen lag aber viel Arbeit, an der sich maßgeblich Dominik Kissmann beteiligte. Der Master-Student an der FH Münster, Bereich Architektur, entwarf den Container und zeichnete zudem verantwortlich für die Planung und Programmierung der Elektronik. Er zeigt sich im Gespräch sehr zufrieden: „Nach geringfügigen Anlaufschwierigkeiten beim Start ist das Projekt sehr positiv bei den Besuchern angekommen. Die meisten waren sehr erstaunt darüber, wie real sich die virtuellen Welten angefühlt haben.“ Er hofft, „dass diese Pionierarbeit demnächst auch in Museen eingesetzt wird – nicht als Ersatz, sondern als Ergänzung.“

Tom Boerrigter, im Rahmen seines Bachelor-Studiums der Geografie derzeit Praktikant bei Münsterland e.V., interessiert sich ebenfalls sehr für den technischen Aspekt des Projekts und fügt hinzu, ebenso wichtig sei ihm, „dass wir hier Kultur mobil, barrierefrei und im historischen Kontext präsentieren können.“ Für die beteiligten öffentlichen und privaten Sammlungen sei diese Aktion eine einmalige Chance, sich einem breiteren Publikum vorzustellen, möglicherweise sogar neue Förderer zu gewinnen.

Nach dem gut vierstündigen Aufenthalt auf dem Magnusplatz, der 16. Station der Museumsreise, bauten Sophia Schnermann, Timo Stegemann, Tom Boerrigter und Dominik Kissmann in einer knappen Stunde den einen Besuch unbedingt lohnenden Container ab – nächste Station Emsdetten.

Auch Bürgermeister Sebastian Seidel war mit seinem Sohn Theo gekommen.

Auch Bürgermeister Sebastian Seidel war mit seinem Sohn Theo gekommen. Foto: Susanne Müller

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6972237?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F128%2F
Nachrichten-Ticker