Projekt „Bauwagen“ in St. Agatha und St. Magnus
Etwas in Bewegung bringen

Everswinkel -

„Ich bin gespannt, es könnte ein großes Ding werden.“ „Ich freue mich auf die Zusammenarbeit.“ „Zunächst war ich sehr skeptisch, aber nach der Präsentation des Projektes bin ich ganz zuversichtlich, dass die vielen Potenziale in der Gemeinde vor Ort gestärkt werden.“ Fazit von Teilnehmern beim ersten Treffen des Projektes „Bauwagen“.

Donnerstag, 10.10.2019, 07:43 Uhr aktualisiert: 10.10.2019, 08:01 Uhr
Mit rund zwei Dutzend Vertretern von Kirche, Vereinen und Verbänden wurde das Projekt „Bauwagen“ diskutiert, das im nächsten Jahr viele Kontakte an verschiedenen Standorten ermöglichen soll.
Mit rund zwei Dutzend Vertretern von Kirche, Vereinen und Verbänden wurde das Projekt „Bauwagen“ diskutiert, das im nächsten Jahr viele Kontakte an verschiedenen Standorten ermöglichen soll. Foto: Kirchengemeinde

Das Projekt ist eine Initiative des Sachausschusses MiA (Menschenwege im Alltag) des Pfarreirates St. Magnus-St. Agatha. 25 Verantwortliche der kirchlichen Vereine und Verbände, des Kulturkreises Everswinkel, der Evangelischen Johannes-Kirchengemeinde, des SC DJK und interessierte Bürger waren der Einladung gefolgt, um gemeinsam das Projekt kennenzulernen, teilt die Kirchengemeinde in einer Presseinformation mit.

„Mit dem Projekt Bauwagen soll der Kontakt zu Neubürgern und Zugezogenen aufgenommen werden, und außerdem soll eine Vernetzung in der Gemeinde ermöglicht werden“, stellten die Verantwortlichen das Projekt vor. Der Sachausschuss möchte mit dem Bauwagen-Projekt in verschiedenen Wohngebieten Neubürger zum Gespräch einladen, Begegnungen ermöglichen, mit den Gemeindemitgliedern in Kontakt kommen, Kirche vor Ort repräsentieren, die Nachbarschaften stärken und die Vereine und Verbände präsentieren.

Ich bin gespannt, es könnte ein großes Ding werden.

Fazit eines Teilnehmers

Der Bauwagen wird ab dem 1. Mai bis zu den Sommerferien 2020 in verschiedenen Wohngebieten wie beispielsweise dem Königskamp, Möllenkamp oder der Horstsiedlung stehen. Natürlich werde der Bauwagen auch direkt an den Kirchen und weiteren Plätzen zum Einsatz kommen. Vor Ort soll das Projekt etwas in Bewegung bringen. Beim Planungsgespräch gab es schon einige konkrete Ideen: Singen am Lagerfeuer, Grillnachmittag, Spiele-Treff, Café Bauwagen, Erzählrunde, Frühstück am Morgen, Sprechstunde der Seelsorger vor Ort.

„Bemerkenswert und sehr hilfreich ist auch die Unterstützung des Kulturkreises“, denn im Rahmen des Bauwagen Projektes bestehe auch die Chance, den Dorfschreiber Hermann Mensing einzubinden, der von Mitte April bis Mitte Juli in Everswinkel weilen wird. „Die Akteure des neuen Netzwerkes sind bunt gemischt, dies macht es spannend und lässt viele neue Aktivitäten entstehen“, so das Fazit zum Ende der Veranstaltung. Das nächste Treffen am 4. November um 20 Uhr im Pfarrheim Everswinkel ist schon fest eingeplant.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6989817?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F128%2F
WWU Baskets triumphieren mit 93:87 in Düsseldorf - Jojo Cooper mit 26 Punkten
Basketball: Pro B: WWU Baskets triumphieren mit 93:87 in Düsseldorf - Jojo Cooper mit 26 Punkten
Nachrichten-Ticker