Auferstehungsamt Donnerstag in St. Magnus
Everswinkel trauert um Günter Homann

Everswinkel -

Nach einem von Energie und Schaffenskraft geprägten Leben starb Günter Homann am 25. Oktober im Alter von 81 Jahren. „Mit Günter Homann verliert die Gemeinde Everswinkel eine außergewöhnlich tatkräftige Persönlichkeit, die sich in besonderer Weise um die Gemeinde verdient gemacht hat“, unterstreicht Bürgermeister Sebastian Seidel.

Mittwoch, 30.10.2019, 19:00 Uhr
Beim Jahreskonzert 2013: Ehrenmitglied Günter Homann mit der BOE-Vorsitzenden Melanie Renne.
Beim Jahreskonzert 2013: Ehrenmitglied Günter Homann mit der BOE-Vorsitzenden Melanie Renne. Foto: Niesmann

Von 1969 bis 1974 gehörte Homann als stellvertretender Vorsitzender der CDU-Kreistagsfraktion dem Kreistag des Altkreises Warendorf an. Während dieser Zeit setzte er sich nachdrücklich und schließlich erfolgreich für die Selbstständigkeit der Gemeinde Everswinkel ein. Sein Amt im Kreistag führte er auch nach der kommunalen Gebietsreform 1975 im nunmehr neuen Kreis Warendorf noch bis 1979 weiter.

Besonders mit dem Blasorchester Everswinkel (BOE) ist der Name Günter Homann untrennbar verbunden. Bereits 1977 gehörte er zu den Gründungsmitgliedern des BOE, und das im Jahr 2001 eingeweihte Orchesterhaus wäre ohne seinen unermüdlichen Einsatz in der Planungs- wie in der Bauphase sicherlich nicht Realität geworden.

Günter Homann wurde die BOE-Ehrenmitgliedschaft 2001 verliehen. Anlässlich der ersten offiziellen Probe im neu erbauten Orchesterhaus wurde Günter Homann für seine Leistungen als Initiator und Bauleiter mit dieser Ehrung ausgezeichnet. Unermüdlich und mit viel Herzblut hat er sich während der Bauphase um alle großen und kleinen Dinge gekümmert und zahlreiche Sponsoren gewonnen. Eine ganz besondere Würdigung dieser Leistung besteht in der Widmung des BOE-Marsches, die das Orchester eigens hat komponieren lassen. Der BOE-Marsch (Komponist: Guido Rennert ) zählt seit der Uraufführung im Jahreskonzert 2013 zum festen Bestandteil im Repertoire des BOE.

Aktiv war Homann auch im Everswinkeler Karneval: 1975 entwickelte sich aus der Ehrengarde des Bürgerschützen und Heimatvereins (BSHV) unter dem damaligen Karnevalspräsidenten Günter Homann die Präsi-dentengarde.

Homann war von 1982 bis 1994 Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Warendorf. Während seiner Tätigkeit initiierte er viele zukunftsweisende Vorhaben im Bereich der beruflichen Bildung. 1985 und 1990 wurden die Berufsbildungszentren Beckum und Warendorf in Betrieb genommen.

1989 war der Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Warendorf einer der ersten, die persönlich den Kontakt mit der Kreishandwerkerschaft in Waren aufnahm und in enger Abstimmung mit den Partnern im Kreis Warendorf den Aufbau der dortigen Handwerksorganisation und die Gründung eines Ausbildungsverbundes unterstützte.

Die Beerdigung findet am heutigen Donnerstag um 14.30 Uhr von der Friedhofskapelle aus statt. Anschließend ist das Auferstehungsamt in der Pfarrkirche St. Magnus.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7033117?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F128%2F
Polizei befragt Passanten am Grenzübergang
Polizeibeamte haben am Mittwochmorgen am Grenzübergang Glane Passanten im Zusammenhang mit den Schüssen auf einen niederländischen Anwalt Passanten befragt.
Nachrichten-Ticker