Alverskirchener Winterschützenfest am Samstag
Ein Schütze durch und durch

Alverskirchen -

Die Begeisterung für den Schützenverein wurde Marco Leivermann quasi mit in die Wiege gelegt, war sein Vater Heinz doch 20 Jahre im Vorstand der Schützenbruderschaft St. Maria Magdalena Bruchhausen 1849 e.V. aktiv. So engagierte sich auch Marco Leivermann früh bei den Schützen in seinem ursprünglichen Heimatdorf im Sauerland. Zum Beispiel als Gründungsmitglied der Jungschützen Bruchhausen 1993. Jetzt ist er amtierender König in Alverskirchen.

Mittwoch, 27.11.2019, 07:51 Uhr aktualisiert: 27.11.2019, 08:01 Uhr
Jubelpaar: König Marco Leivermann mit Tochter und Kinderkönigin Jana Leivermann feierten beim Schützenfest den Doppel-Triumph. Beim Winterfest wird das noch mal gefeiert.
Jubelpaar: König Marco Leivermann mit Tochter und Kinderkönigin Jana Leivermann feierten beim Schützenfest den Doppel-Triumph. Beim Winterfest wird das noch mal gefeiert.

Zwar ist er nun schon seit langer Zeit in Alverskirchen heimisch und mittlerweile zum Oberst im Schützenverein Alverskirchen aufgestiegen, pflegt aber dennoch zu seinen Schützenkameraden in Bruchhausen noch einen regen Kontakt. Beide Vereine verbindet durch die Initiative von Leivermann mittlerweile ein freundschaftliches Band, seit 2012 hat man sich schon mehrfach mit Abordnungen gegenseitig zum jeweiligen Schützenfest besucht. Bereits drei Mal haben sich die Alverskirchener Schützen von dem ganz besonderen Flair des Freibierschützenfestes in Bruchhausen einnehmen lassen, die Bruchhausener waren ihrerseits in diesem Jahr zum zweiten Mal in großer Anzahl im Breiten Busch zu Gast.

Eine passende Gelegenheit für Oberst Marco Leivermann, sich seinen Kindheitstraum von der Königswürde zu realisieren. Dass sich nicht nur er nach einem spannenden Wettstreit an der Vogelstange durchsetzen konnte, sondern Tochter Jana beim Kindervogelschießen gegen große Konkurrenz ebenfalls der letzte Schuss auf den Vogel gelang, war das I-Tüpfelchen eines ganz besonderen Schützenfestes. Mit Königin Silvia Leivermann, Hofstaat und dem Schützenvolk wurde eine rauschende Ballnacht und ein schon jetzt legendäres abschließendes Eieressen auf dem heimischen Hof gefeiert.

An diese Stimmung möchten Königspaar und Throngesellschaft am Samstag, 30. November, beim Winterfest nahtlos anknüpfen und laden zu 19 Uhr alle Bürgerinnen und Bürger unter dem Motto „Alle feiern mit“ ins Landhaus Bisping ein. Das Fest hat in Alverskirchen eine lange Tradition und wurde erstmals 1957 gefeiert. Seit 1967 zeichnet der amtierende König für die Organisation und Ausrichtung des Festes verantwortlich. Die Throngesellschaft hat in den vergangenen Wochen kräftig die Werbetrommel fürs Fest gerührt. „Jubel. Ab 19 Uhr 50 Liter Freibier “ findet sich als Zusatz auf der Einladungskarte – pünktlich zum Fest zu erscheinen zahlt sich demnach aus. Zudem haben sich noch „Special Guests“ für einen ganz besonderen Auftritt angekündigt. Man darf gespannt sein.

Die Throngesellschaft des Schützenvereins Alverskirchen in diesem Jahr.

Die Throngesellschaft des Schützenvereins Alverskirchen in diesem Jahr.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7091406?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F128%2F
Per Busballett zum Weihnachtsmarkt
Dicht an dicht stehen die Reisebusse, die die Weihnachtsmarktgäste nach Münster gebracht haben, am Samstagmittag auf dem Parkplatz vor dem Schloss.
Nachrichten-Ticker