DJK Rot-Weiß erweitert Sportstätte
Arbeiten für Anbau sind angelaufen

Everswinkel -

Angelaufen ist die Baumaßnahme für den Anbau an das Sportlerheim der DJK Rot-Weiß Alverskirchen inzwischen. Das Bauunternehmen Hubert Sickmann GmbH & Co. KG wird den Rohbau errichten.

Mittwoch, 04.12.2019, 06:13 Uhr aktualisiert: 04.12.2019, 06:20 Uhr
Das Bild zeigt Architekt Heinz-Josef Dartmann, Bürgermeister Sebastian Seidel sowie Dominik Rielmann und Andreas Lüpkes (beide DJK RW, v.l.) beim symbolischen 1. Spatenstich.
Das Bild zeigt Architekt Heinz-Josef Dartmann, Bürgermeister Sebastian Seidel sowie Dominik Rielmann und Andreas Lüpkes (beide DJK RW, v.l.) beim symbolischen 1. Spatenstich.

Ziel fürs laufende Jahr ist der Bau der Bodenplatte. Die Firma Dammann Erdarbeiten hat dazu jüngst mit dem Abbruch der Terrasse und der dortigen Betonplatte begonnen. Nach den Erdarbeiten kann die neue Bodenplatte erstellt werden. So lange das Wetter mitspielt, soll gearbeitet werden, teilt der Verein mit. Nach Fertigstellung der Rohbauarbeiten wird die Firma Werner GmbH voraussichtlich im Frühjahr die Zimmermanns- sowie Dachdeckerarbeiten vornehmen.Für die Bauzeit musste für die Spinningkurse, die im Sportlerheim stattfinden, eine Ausweichmöglichkeit gefunden werden. Ab Januar finden sie in der ehemaligen Sparkasse statt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7107939?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F128%2F
2:0 gegen Magdeburg: Preußen Münster beendet Sieglosserie
Er kann es noch; Rufat Dadashov (2.v.l.) erzielte wie in Meppen ein Tor, dieses Mal zur 1:0-Führung
Nachrichten-Ticker