Versammlung der Ehrengarde
Stehende Ovationen für den Vereinswirt

Everswinkel -

Die Ehrengarde des Bürgerschützen- und Heimatvereins Everswinkel hat sich jüngst zu ihrer Jahreshauptversammlung in der Gaststätte Arning zusammengefunden. Die stolze Zahl von 56 der insgesamt 59 Ehrengardisten folgten der Einladung von Kommandeur Jochen Rottmann.

Mittwoch, 08.01.2020, 07:43 Uhr aktualisiert: 08.01.2020, 07:50 Uhr
1. Offizier Patrick Uennigmann (l.) und Kommandeur Jochen Rottmann (r.) mit den neuen Ehrengarde-Anwärtern Luka Gravemeier, Niklas Brochtrup, Christopher Webbeler, Lennart Ahlmann, Lars Böhmer und Henri Grote (v.l.).
1. Offizier Patrick Uennigmann (l.) und Kommandeur Jochen Rottmann (r.) mit den neuen Ehrengarde-Anwärtern Luka Gravemeier, Niklas Brochtrup, Christopher Webbeler, Lennart Ahlmann, Lars Böhmer und Henri Grote (v.l.).

Das „grün-weiße Aushängeschild“ der Everswinkeler Schützen wickelte ihre jährliche Versammlung in gewohnter Manier souverän ab. Besonders erwähnenswert ist laut Verein wieder einmal die hohe Zahl der Anwärter. Sechs neue Anwärter konnte Rottmann wie im Jahr zuvor zur Versammlung begrüßen: Niklas Brochtrup, Lars Böhmer, Christopher Webbeler, Luka Gravemeier , Lennart Ahlmann und Henri Grote.

Inhaltlich standen zahlreiche Themen wie die Restaurierung des Karnevalswagens und Schütz-Olympia 2021 auf der Agenda. Neben der Planung der Ehrengardentour wurde auch der Verhaltenskodex thematisiert. Ein wenig strenger bzw. disziplinierter soll es künftig aus Sicht der Formations-Offiziere in der Ehrengarde vonstatten gehen. Insbesondere das Benehmen bei auswärtigen Veranstaltungen wurde in diesem Zuge angemahnt: „Die Ehrengarde ist das Aushängeschild des Bürgerschützen- und Heimatvereins. Diese Tatsache verpflichtet jeden einzelnen Gardisten. Das macht unsere Ehrengarde aus“, hieß es von Seiten der Verantwortlichen.

Turnusgemäß mussten auch Vorstandsämter neu vergeben werden. Mario Hobsch wird als Vogelträger die Ehrengarde verlassen. Für ihn wird in Zukunft Lasse Lohmann den Vogel tragen. Neben Hobsch verlassen auch Matthias Kimmina und Christian Schute die Ehrengarde. Es ist üblich, dass Ehrengardisten nach mindestens zehn Jahren die Formation verlassen, um sich beim 1. Korps zu bewerben.

Und noch ein weiterer Abschied stand auf der Tagesordnung: Da es die letzte Generalversammlung der Ehrengarde in der Gaststätte Arning war, gab es mit stehenden Ovationen für den Gastwirt Heiner nebst Gattin Elke Arning einen großen Blumenstrauß und einen Gutschein für die MS Günther.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7177242?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F128%2F
Mutter verabreichte Kind Methadon: Haftstrafe für Borghorsterin gefordert
Landgericht Münster: Mutter verabreichte Kind Methadon: Haftstrafe für Borghorsterin gefordert
Nachrichten-Ticker