Gemeindeentwicklungs-Konzept
Einladung zum Bürger-Spaziergang

Everswinkel -

Das Projekt „Gemeindeentwicklungs-Konzept“ geht in die nächste Phase. Nach den unterschiedlichen Forum-Veranstaltungen im vergangenen Jahr sind jetzt noch einmal die Bürger direkt vor Ort gefragt, ihre Meinung zu speziellen Maßnahmenvorschlägen zu äußern. Das passiert in Form zweier Bürgerspaziergänge in beiden Ortsteilen.

Donnerstag, 16.01.2020, 06:55 Uhr aktualisiert: 16.01.2020, 09:58 Uhr
Treffpunkt für den ersten Ortsspaziergang ist der Kirchplatz in Everswinkel.
Treffpunkt für den ersten Ortsspaziergang ist der Kirchplatz in Everswinkel.

Im Herbst/Winter des vergangenen Jahres wurden zahlreiche Beteiligungsformate zum Gemeindeentwicklungskonzept angeboten und laut Gemeindeverwaltung „von den Bürgerinnen und Bürgern gut angenommen“. Dabei seien „viele unterschiedliche Anmerkungen und Ideen zur zukünftigen Entwicklung beider Ortsteile“ eingebracht worden. Im Ergebnis seien die Stärken, Schwächen sowie Chancen und Risiken für die Gemeinde Everswinkel erarbeitet und Maßnahmenvorschläge zusammengetragen worden, teilt die Gemeindeverwaltung in einer Pressemitteilung mit.

Nun stehen weitere Beteiligungsformate für die Bürger beider Ortsteile an, bei denen die Maßnahmenvorschläge weiter konkretisiert werden sollen. Dazu sind am Samstag, 25. Januar, alle Everswinkeler zu einem Bürgerspaziergang eingeladen. Der Spaziergang beginnt um 9 Uhr am Kirchplatz in Everswinkel. Für die Alverskirchener findet der Bürgerspaziergang am Samstag, 1. Februar statt, Treffpunkt ist der dortige der Kirchplatz.

„Ziel der Veranstaltungen ist es, die bestehenden Maßnahmenvorschläge zu diskutieren und weiter auszuarbeiten.“ Während der Veranstaltung will man sich unter anderem mit altersgerechtem Wohnen und alternativen Wohnmodellen (Mehrgenerationen-Wohnen) auseinandersetzen. Zudem sollen die Punkte Gestaltung und Belebung des Magnusplatzes sowie Entwicklung des Ortskerns in Alverskirchen angesprochen und gemeinsam weitere Details herausgearbeitet werden. Alle Interessierten sind eingeladen, mitzumachen.

Für Fragen steht Bernd Schumacher von der Gemeinde Everswinkel zur Verfügung (E-Mail: schumacher@everswinkel.de, 8 82 08).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7196789?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F128%2F
Windrad Loevelingloh: 135 Minuten Wortgefechte und Emotionen
Ein Jahr lang stand das Windrad Loevelingloh nahe des Kappenberger Damms wegen diverser Probleme still. Seitdem im Oktober 2019 der Betrieb wieder aufgenommen wurde, ist eine heftige öffentliche Debatte über den Standort entbrannt.
Nachrichten-Ticker