Grundschüler denken an Seniorenheim
Kinder basteln Kartengrüße

Everswinkel -

Sie haben es jetzt besonders schwer. Senioren, die im St. Magnus-Haus förmlich von der Außenwelt isoliert sind. Das ist auch etlichen Grundschülern bewusst geworden. Sie haben jetzt eine Aktion gestartet, um den Senioren trotz Kontaktverbot eine Freude zu bereiten.

Freitag, 03.04.2020, 07:26 Uhr aktualisiert: 03.04.2020, 16:48 Uhr
Ein Grundschulkind von vielen: Johanna aus der 1b schmeißt ihren österlichen Kartengruß in die Box.
Ein Grundschulkind von vielen: Johanna aus der 1b schmeißt ihren österlichen Kartengruß in die Box. Foto: Grundschule

Jetzt liegen schon zweieinhalb Wochen ohne Schule hinter den Schülern der Grundschule Everswinkel. Dennoch haben sie in dieser Zeit fleißig an den Aufgaben gearbeitet, die ihnen die Lehrerinnen und Lehrer aufgegeben hatten, wie Schulleiter Martin Linnemannstöns berichtet.

Gemeinsam mit dem Seniorenzentrum St.-Magnus-Haus entstand nun eine Idee: Durch das Corona-Virus sehen die Kinder zurzeit sehr wenige Menschen. Auch für die alten Bewohner des Seniorenzentrums hat sich in den letzten Wochen viel geändert. Um alle vor einer Ansteckung zu schützen, dürfen dort keine Besuche mehr stattfinden. Besonders in der Osterzeit wird dies vielen Besuchern sicher sehr fehlen. Die Idee: Wenn Kinder der Grundschule Karten für die Bewohner basteln und einen netten Text oder Spruch auf die Karte schreiben, bekommen die Bewohner doch ein wenig Besuch – in Form eines Osterbriefes aus der Grundschule.

Bis zum gestrigen Donnerstag sind schon 44 solcher Ostergrußkarten gesammelt worden. Bis heute um 11 Uhr ist eine Abgabe noch möglich. Dann wird die Karten-Kiste zum Haus St. Magnus gebracht.

Viele bunte Briefe an die Bewohner des St. Magnus-Hauses sind zusammengekommen.

Viele bunte Briefe an die Bewohner des St. Magnus-Hauses sind zusammengekommen. Foto: Grundschule

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7354830?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F128%2F
Nachrichten-Ticker