Rad-Express-Route nach Münster
Warten auf den Velo-Komfort

Everswinkel/Münster -

Immer noch ist die Strecke eine Herausforderung für Mensch und Material. Die Fahrt auf dem Radweg von Alverskirchen nach Wolbeck ist für den Radfahrer kein Vergnügen. Durchgerüttelt, und im schlimmsten Fall ein Sturz. Dabei soll die Strecke eine sehr komfortabel werden, denn sie ist Teil des Velo-Routen-Konzeptes. Aber das zieht sich in die Länge. Seit vier Jahren wird daran gearbeitet, jetzt geht es auch um die Strecke Everswinkel-Alverskirchen-Münster – aber zunächst mal nur auf Münsteraner Stadtgebiet. Von Klaus Meyer
Mittwoch, 03.06.2020, 08:15 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 03.06.2020, 08:15 Uhr
Für Radler ist der Streckenteil entlang der K3 von Alverskirchen nach Wolbeck aufgrund der Buckel und Schäden eine Zumutung. Mit dem Velo-Routen-Standard wird‘s wohl noch nichts dieses Jahr.
Für Radler ist der Streckenteil entlang der K3 von Alverskirchen nach Wolbeck aufgrund der Buckel und Schäden eine Zumutung. Mit dem Velo-Routen-Standard wird‘s wohl noch nichts dieses Jahr. Foto: Klaus Meyer
An dem Ritt über die „Buckelpiste“ hat sich noch nichts geändert. Mehr als 300 Buckel und Schlaglöcher machen die Strecke von Alverskirchen nach Wolbeck zu einer Teststrecke für Mensch und Material, haben Mitglieder der Everswinkeler Grünen-Fraktion mal bei einer Befahrung ausgerechnet.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7433236?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F128%2F
Nachrichten-Ticker