Bewerbungsphase für „Heimat-Preis 2020“ gestartet
Engagiert für das eigene Umfeld

Everswinkel -

Die Vergabe eines „Heimat-Preises“ ist Bestandteil des Landes-Förderprogramms „Heimat. Zukunft. Nordrhein-Westfalen“. Die Gemeinde Everswinkel beteiligt sich in diesem Jahr zum zweiten mal auf Beschluss des Rates und lobt lokal einen „Heimat-Preis“ aus. Ziel ist es, herausragendes ehrenamtliches Engagement in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken, betont die Gemeindeverwaltung.

Freitag, 05.06.2020, 08:45 Uhr aktualisiert: 05.06.2020, 16:22 Uhr
Bürgermeister Sebastian Seidel (l.) mit den Gewinnern des Heimat-Preises 2019.
Bürgermeister Sebastian Seidel (l.) mit den Gewinnern des Heimat-Preises 2019. Foto: Klaus Meyer

Die Bühne war gut gefüllt bei der Premiere. Als Bürgermeister Sebastian Seidel im Rahmen des Neujahrs-Empfangs am 19. Januar erstmal den „Heimat-Preis“ der Gemeinde fürs vergangene Jahr überreichte, drängten sich Vertreter des Bürgerschützen- und Heimatvereins, der KFD Everswinkel und des Schatzkammervereins St. Agatha rund ums Rednerpult. Sie durften sich das Preisgeld teilen und über viel Lob und Anerkennung für ihr Engagement in Sachen Heimat freuen. „5 000 Euro für unser Ehrenamt wollten wir uns nicht entgehen lassen“, sagte Bürgermeister Sebastian Seidel dazu.

Mit den zur Verfügung gestellten Finanzspritzen aus Düsseldorf will die Landesregierung „herausragendes Engagement“ und nachahmenswerte Praxisbeispiele für die Heimat in den Blick der Öffentlichkeit rücken und belohnen. In diesem Jahr gibt es die Fortsetzung. Gemäß Ratsbeschluss nimmt die Vitus-Gemeinde erneut an dem Landes-Förderprogramm „Heimat. Zukunft. Nordrhein-Westfalenteil“ teil und lobt wieder einen Heimat-Preis aus. „Neben der Wertschätzung für die geleistete Arbeit verbinde sich damit die Chance, vor Ort Projekte und Initiativen zum Thema Heimat zu stärken und neue Interessierte zu begeistern und zu ermutigen. So soll ein Anstoß gegeben werden, Heimat zu bewahren und gleichzeitig für die Zukunft zu gestalten“, heißt es dazu aus dem Rathaus.

Die Gemeinde Everswinkel lädt zur Beteiligung am Heimat-Preis 2020 ein.

Die Gemeinde Everswinkel lädt zur Beteiligung am Heimat-Preis 2020 ein.

Die Kriterien für die Preisvergabe sind laut Entscheidung des Gemeinderates „die Pflege der Landschaft in unserer Heimat“, eine „Attraktivitätssteigerung öffentlicher oder öffentlich zugänglicher Plätze und Orte“, die „Schaffung von Anreizen, die Heimat zu entdecken, zu erfahren, zu erleben und somit für lokale Besonderheiten zu begeistern“ und die „Förderung des gesellschaftlichen Zusammenhalts und zur Verwurzelung von Menschen in Everswinkel.“

Bewerbungen und Vorschläge sind ab sofort möglich, Meldeschluss ist am 31. Oktober bei der Gemeinde per Post (Am Magnusplatz 30) oder per E-Mail (ordnungsamt@everswinkel.de). Die Preisträger von 2019 müssen allerdings pausieren, damit weitere Vereine und Personen ermutigt werden, sich zu engagieren und zu bewerben. Dotiert ist der „Heimat-Preis 2020“ erneut mit 5 000 Euro – 2 500 Euro für den 1. Platz, 1 500 Euro für den 2. Platz und 1 000 Euro für den 3. Platz.

Weitere Informationen sowie ein Bewerbungsformular zum „Heimat-Preis“ der Gemeinde Everswinkel sind auf der Homepage unter www.everswinkel.de/heimatpreis zu finden. Allgemeine Informationen zum „Heimat-Preis“ sind auf der Homepage des NRW-Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen unter www.mhkbg.nrw und in den sozialen Medien unter dem Hashtag #nrwheimatet zu finden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7436171?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F128%2F
Nachrichten-Ticker