BTA und Übermittagsbetreuung der Grundschule kooperieren
Gemeinsam für mehr Sauberkeit im Dorf

Alverskirchen -

Immer wieder kommt es vor, dass Hundehalter die Hinterlassenschaften ihrer Hunde einfach liegen lassen. Das Ganze ist nicht nur optisch unschön, sondern kann auch, insbesondere für Kinder, gefährlich sein, macht das Bürger-Team Alverskirchen deutlich, das sich erneut des Themas widmete.

Freitag, 26.06.2020, 07:14 Uhr
Peter Kretschmer und Edgar Theilmeier vom BTA mit drei Kindern der Übermittagsbetreuung mit einem Hinweisbild
Peter Kretschmer und Edgar Theilmeier vom BTA mit drei Kindern der Übermittagsbetreuung mit einem Hinweisbild

Schnell war die Idee geboren, individuell gestaltete Hinweisschilder aufzuhängen, die die Halter emotional auf das Problem ansprechen sollen. „Denn letztlich hängt das Problem am Ende der Leine“, wie BTA-Sprecher Peter Kretschmer anmerkt. Geeignete „Künstler“ waren mit der Übermittagsbetreuung der St. Agatha Grundschule schnell gefunden. 16 tolle Motive entstanden, die das BTA auf wetterfeste Dibond-Platten aufbringen lässt, um sie an neuralgischen Punkten im Ort und im Außenbereich aufzuhängen. „Wir verbinden damit die Hoffnung, auch die letzten beratungsresistenten Hundehalter aufzuwecken“, so Kretschmer. Das BTA weist noch einmal auf die vielen Hundekotbeutelspender hin, die an diversen Stellen aufgestellt wurden und regelmäßig von „Paten“ wiederbefüllt werden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7467961?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F128%2F
Nachrichten-Ticker