Bürgerschützen: Aktion am Sonntag
Flagge zeigen für die Tradition

Everswinkel -

Auf sein Schützenfest muss der Bürgerschützen- und Heimatverein am Wochenende zwar verzichten. Geschmückt sehen will er den Ort aber dennoch – und ruft zu einer Aktion am Sonntag auf.

Donnerstag, 02.07.2020, 07:00 Uhr aktualisiert: 07.07.2020, 14:24 Uhr
Markus Rottwinkel (l.) und Heino Hellmers beim Hissen einer Schützenvereins-Flagge. Zum Wochenende soll sich das Dorf grün-weiß zeigen.
Markus Rottwinkel (l.) und Heino Hellmers beim Hissen einer Schützenvereins-Flagge. Zum Wochenende soll sich das Dorf grün-weiß zeigen.

Für den Kreis Warendorf waren es zuletzt wieder aufregende Zeiten. Kaum war der Lockdown gelockert und die Corona-Situation entspannter, musste der Kreis Warendorf neben dem Kreis Gütersloh wieder zurück in den Lockdown. Doch jetzt ist dieser Lockdown light wieder aufgehoben und es gelten die NRW-weiten Bestimmungen. „Das ist besonders für Familien aus dem Kreis, die jetzt ihren Urlaub antreten möchten, eine Erleichterung“, freut man sich beim Bürgerschützen- und Heimatverein. Doch am diesjährigen Schützenfestes wird sich dadurch auch jetzt nichts ändern.

Verbot von Großveranstaltungen

„Das Schützenfest, wie wir es kennen und lieben, wird weiterhin nicht möglich sein“, heißt es seitens des geschäftsführenden Vorstandes des BSHV. Denn das Verbot aller Großveranstaltungen mittlerweile bis Ende Oktober lasse auch weiterhin kein Schützenfest zu. Damit findet am Wochenende vom 4. bis 6. Juli keiner der ursprünglich geplanten Termine am Schützenplatz statt. Allerdings haben sich die Verantwortlichen dazu entschlossen, das „Historische Viereck“ festlich zu schmücken und Fahnen an den Ortseingängen zu hissen. Der Verein möchte mit dieser Aktion an das kommende Schützenfest-Wochenende erinnern und daran, wofür der BSHV steht.

Flaggezeigen sollte in diesen Zeiten erlaubt sein.

Heino Hellmers, zweite Platzkommandant

„Flaggezeigen sollte in diesen Zeiten erlaubt sein“, kommentiert der zweite Platzkommandant Heino Hellmers den symbolischen Akt. Hellmers hatte mit dem ersten Platzkommandanten Markus Rottwinkel bereits am Montag die Ortseingänge mit Piratenfahnen bestückt. Der Vorstand des BSHV ermunterte in einem Anschreiben seine Mitglieder dazu, ihre eigenen Fahnen an dem Schützen-Wochenende eigenständig aufzuhängen, um die Geste zu komplettieren. „Der Schützenverein steht schließlich für Solidarität und Zusammenhalt, und das möchten wir mit dieser Geste zeigen“, ermuntert der BSHV-Vorsitzende Berthold Buntenkötter die Mitglieder, sich daran zu beteiligen.

Grün-weiße Fahnen werden aufgehängt

Eine weitere Abordnung des BSHV wird dann am morgigen Freitag ab 14 Uhr die großen grün-weißen Fahnen an den Häusern aufhängen. Es wird darum gebeten, die Fahnen an den bekannten Orten bereitzuhalten. Am kommenden Sonntag werden der amtierende Thron und der Vorstand in Uniform an der Messe um 11 Uhr im Pfarrgarten teilnehmen. Anschließend wird der Kranz an der Marienkapelle niedergelegt. An dieser Tradition möchten die Schützen auch in Corona-Zeiten festhalten. Der Vorstand hat seine Mitglieder in einem Anschreiben ausführlich über das Prozedere informiert und gleichzeitig betont: „Im Herzen feiern wir zusammen Schützenfest.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7476520?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F128%2F
Nachrichten-Ticker