Einschulungsaktion der SPD
Eine Frühstückdose für jedes i-Dötzchen

Everswinkel -

Ein Pausenbrot ist wichtig für Schüler, findet die Everswinkeler SPD. Deshalb hat sie schon vor Jahren eine Aktion gestartet, um jedem Kind zur Einschulung eine Frühstücksdose zukommen zu lassen. Diesmal findet sie am Donnerstag unter besonderen Corona-Bedingungen statt.

Mittwoch, 12.08.2020, 18:00 Uhr aktualisiert: 13.08.2020, 17:06 Uhr
Zur Einschulung werden desinfizierte Frühstücksdosen zur Mitnahme aufgebaut.
Zur Einschulung werden desinfizierte Frühstücksdosen zur Mitnahme aufgebaut. Foto: SPD

Die Frühstücksdosen-Aktion der SPD hat schon Tradition in Everswinkel. Auch in diesem Jahr möchte der Ortsverein wieder allen Schulstartern eine Frühstücksdose zukommen lassen – allerdings unter besonderen Corona-Bedingungen.

„Durch die Corona-Situation wird dies in diesem Jahr anders organisiert als in den zurückliegenden Jahren“, teilt der Ortsvereinsvorsitzende Dr. Wilfried Hamann in einer Presseerklärung mit. Das Verfahren sei mit dem Schulamt und den Schulen abgesprochen. In Everswinkel werden die drei parallelen Klassen getrennt eingeschult. „Jede Klasse wird zu einer anderen Zeit über ein Einbahnstraßensystem durch das Schulgebäude geleitet. Am Ende kommen dann die Schüler jeweils an einer bestimmten Stelle wieder aus dem Grundschulgebäude heraus“, so Hamann. Dort will die SPD die desinfizierten Frühstücksdosen aufbauen, damit sich jedes Kind eine mitnehmen kann. „So wird sichergestellt, dass alle hygienischen Erfordernisse eingehalten werden und trotzdem jeder eine Dose erhält.“ Für die Eingangsklasse in Alverskirchen werden die Frühstücksdosen ebenfalls zum Mitnehmen bereitstehen.

Bereits seit 2004 wird diese Aktion jährlich durchgeführt. Auslöser seien bundesweite Berichte gewesen, wonach viele Schüler nicht regelmäßig ein Pausenbrot mit in die Schule bringen. Deshalb sei es wichtig, bereits bei den Grundschülern das Verständnis für gute Ernährung und Lernerfolg zu fördern, heißt es in der SPD-Mitteilung. Es sollten selbst gemachte Pausenbrote, frisches Obst sowie Wasser und Milch statt Süßigkeiten und süßen Limonaden mitgegeben werden. Damit das, was in die Brotdosen reinkommt, auch gesund ist und gut schmeckt, liegen den Brotdosen noch ein paar Rezepte bei. „Zusätzlich befindet sich noch ein Reflektor-Bär in der Dose, um die Kinder in der dunkleren Jahreszeit etwas sicherer zu machen“, ergänzt Maria Hamann. „Unsere Schülerinnen und Schüler erleben zurzeit zahlreiche Veränderungen und Einschränkungen. Wir sind froh für die Frühstücksdosenaktion eine gute Lösung gefunden zu haben.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7532011?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F128%2F
Nachrichten-Ticker