Familienzentrum „zwinkel“ mit diversen Programm-Tipps
Zum vierten Mal zertifiziert

Everswinkel -

Mittlerweile zum vierten Mal ist das Everswinkeler Familienzentrum zwinkel kürzlich zertifiziert worden und darf sich mit dem Gütesiegel des Landes NRW schmücken. Für die Einrichtung, die seit nunmehr zwölf Jahren als Weiterentwicklung der KiTa Weidenkorb von der Kindergruppe Everswinkel e.V. geführt wird, ein weiterer Erfolg – sehr zur Freude von Gabi Kirsch, Vorsitzende der Kindergruppe, und Sandra Bucak von der KiTa-Leitung.

Donnerstag, 24.09.2020, 09:16 Uhr aktualisiert: 24.09.2020, 09:30 Uhr
Das „zwinkel“ ist erneut mit dem Gütesiegel des Landes ausgezeichnet worden.
Das „zwinkel“ ist erneut mit dem Gütesiegel des Landes ausgezeichnet worden. Foto: Klaus Meyer

Beide freuen sich überdies, dass das zwinkel trotz der Corona-Krise die Beratungs- und Hilfsangebote mit qualifizierten Mitarbeitern der Kooperationspartner aufrechterhalten und auch ein attraktives Kursusprogramm geboten werden kann. So ist seit Mitte August dienstags von 9.30 bis 11 Uhr wieder das „Cafe Kinderwagen“ für junge Eltern mit ihren Säuglingen im ersten Lebensjahr geöffnet. Es bietet „in lockerer Runde, begleitet von Hebammen und einer pädagogischen Fachkraft, einen Austausch rund um Mutterschaft, Kind und das erste Lebensjahr“. Aufgrund der Corona-Vorgaben ist allerdings für den Besuch eine vorherige Anmeldung erforderlich.

Der nächste neue PEKiPKursus unter der Leitung von Cornelia Egner und in Kooperation mit dem Haus der Familie Warendorf beginnt im Januar und ist schon jetzt buchbar. Inhalte des sich über sieben Termine erstreckenden Kurses für werdende Mütter ab 28. Schwangerschaftswoche sind Informationen zu Schwangerschaftsverlauf, Geburtsvorgang, Gebärpositionen, Wochenbett, Atem-, Entspannungs- und Körperübungen. Ein Kursus „Rückbildungsgymnastik für junge Mütter“ etwa sechs bis acht Wochen nach der Geburt startet am 26. Oktober um 9 Uhr. „Ziel ist es dabei, durch spezielle Gymnastik alle durch Schwangerschaft und Geburt beanspruchten und veränderten Körperpartien wieder in Form zu bringen und zu stabilisieren.“ Das eigene Baby darf mitgebracht werden.

Diverse Vorträge und Workshops zielen auf Erziehende, aber auch andere Interessierte ab. Am 5. November etwa geht es unter dem Motto „Die spielen ja nur . . .“ um die besondere Bedeutung des Spielens für die Entwicklung von Kindern. Am 10. Dezember dagegen lautet der Titel um 19.30 Uhr „Jetzt konzentriere dich doch mal . . .“ Kinder von acht bis zwölf Jahren haben in den Herbstferien am 15. Oktober von 10 bis 12.15 Uhr die Möglichkeit, unter dem Motto „Ich bieg mir was!“ Kunstwerke aus Draht zu gestalten. Eltern von Kindern im Alter von vier bis acht Jahren sind am 14. November zu „Neuen Experimenten rund ums Wasser“ eingeladen. Mit Julia Föllen ist für den 19. November um 19.30 Uhr eine „Lesestunde für Große“ in gemütlicher Runde geplant, bei der Neues, Lesenswertes vom Büchermarkt vorgestellt wird. In der Adventszeit lädt das zwinkel dann am 5. Dezember um 15 Uhr zum „Märchenerlebnis für die ganze Familie“ mit Märchenerzählerin Maria Burholt ein.

Die Teilnahme an Vorträgen und Workshops ist kostenfrei. Veranstaltungsort ist die KiTa Weidenkorb (Kolpingstraße 32). Die Corona-Schutzverordnung macht eine vorherig Anmeldung erforderlich im zwinkel (  0 25 82/74 74 (Sandra Bucak, Maria Hirnstein). Bei Betreten der KiTa muss ein Mund-Nasenschutz getragen werden. In Kursen und Vorträgen entfällt die Maskenpflicht bei Einhaltung des Mindestabstandes; für Kinder gilt keine Maskenpflicht. Weitere Infos im Programm-Flyer des zwinkel, der im Rathaus, beim Verkehrsverein und bei den Banken ausliegt oder auch auf der Homepage:

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7598364?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F128%2F
Nachrichten-Ticker