Drittklässler der Grundschule Alverskirchen
Drei Stunden Unterricht im Wald

Alverskirchen -

Die dritte Klasse der St.-Agatha-Grundschule Alverskirchen freute sich über Unterricht im Wald. Martin Sievers von der Kreisjägerschaft hatte seine rollende Waldschule mitgebracht und freute sich darüber, wie gut sich die Kinder auskennen.

Freitag, 25.09.2020, 10:36 Uhr aktualisiert: 25.09.2020, 15:26 Uhr
Die Kinder der dritten Klasse der St.-Agatha-Grundschule besuchten die rollende Waldschule der Kreisjägerschaft Warendorf.
Die Kinder der dritten Klasse der St.-Agatha-Grundschule besuchten die rollende Waldschule der Kreisjägerschaft Warendorf. Foto: Karina Linnemann

Zwischen Blättern und Gehölz versammelte sich die dritte Klasse der St.-Agatha-Grundschule Alverskirchen. Martin Sievers von der Kreisjägerschaft war mit der rollenden Waldschule in den Breiten Busch gekommen, um den Kindern vor Ort den Wald und seine Bewohner genauer vorzustellen.

Neugierig und besonders aufmerksam verfolgten die Drittklässler und ihre Lehrerin Karin Piendl den anschaulichen Vortrag von Martin Sievers. Es galt etwa Blätter den passenden Bäumen zuzuordnen, Felle der Waldbewohner kennenzulernen oder spielerisch den Wald zu entdecken. „Ich bin begeistert, die Kinder kennen sich wirklich gut aus“, stellte Martin Sievers fest, als er den Heranwachsenden die verschiedenen Blätter und die Früchte der Bäume präsentierte.

Besonders interessant finden die Kinder natürlich immer die Tiere die in einem Wald leben.

Martin Sievers

Etwa drei Stunden lang durften die Drittklässler den Wald genauer entdecken. „Besonders interessant finden die Kinder natürlich immer die Tiere die in einem Wald leben“, betonte Martin Sievers. Was fressen die Tiere? Warum sehen wir die Tiere nicht? Und gibt es auch gefährliche Tiere im Wald? Diese Fragen wusste der Jäger zu beantworten und teils sehr anschaulich darzustellen.

Schon seit vielen Jahren sponsert das Bürgerteam Alverskirchen den Besuch der rollenden Waldschule für die Schüler der dritten Klasse der St.-Agatha-Grundschule. „Wir finden es sehr wichtig, dass die Schüler unsere heimische Flora und Fauna genauer kennenlernen und wertschätzen“, betonte Peter Kretschmer, Vorsitzender des Alverskichener Bürgerteams.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7600329?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F128%2F
Nachrichten-Ticker