Spielplatz am „Breiten Busch“
Aufwertung mit drei Knüllern

Alverskirchen -

Nach Hinweisen aus der Bevölkerung und den teilweise eigenen Erfahrungen aus der Kindheit hatte die CDU Alverskirchen jüngst einen Antrag zur Aufwertung des Spielplatzes „Am Breiten Busch“ gestellt. Jetzt ist die Maßnahme vollzogen, und das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Freitag, 09.10.2020, 07:30 Uhr
Ein neuer Spielturm, eine Eltern-Kind-Schaukel sowie eine Wackelbrücke werten jetzt den Spielplatz „Am Breiten Busch“ auf. Damit konnte die CDU Alverskirchen ein Wunschprojekt verwirklichen.
Ein neuer Spielturm, eine Eltern-Kind-Schaukel sowie eine Wackelbrücke werten jetzt den Spielplatz „Am Breiten Busch“ auf. Damit konnte die CDU Alverskirchen ein Wunschprojekt verwirklichen. Foto: CDU

Die Lage des Spielplatzes zwischen den Wohngebieten „Am Breiten Busch“ und „Königskamp“ mache diesen Platz besonders beliebt, und durch den Generationswechsel in den Häusern „Am Breiten Busch“ sei es sinnvoll, in die Aufwertung des Spielplatzes zu investieren. „Junge Familien ziehen in Bestandsimmobilien und freuen sich natürlich über Spielmöglichkeiten für Kinder im Wohnumfeld“, sagt CDU-Ratsherr Werner Lemberg . „Uns ist es wichtig, dass unser kleiner Ort für alle Generationen attraktiv bleibt“, fügt CDU-Ratsfrau Birgit Splettstößer hinzu, die selbst bei zurückliegenden Aktionen ehrenamtlich aktiv war.

Die Mehrgenerationen-Schaukel ist ein ganz besonderes Element auf dem Spielplatz. Hier können Eltern zusammen mit ihren Kindern schaukeln.

Die Mehrgenerationen-Schaukel ist ein ganz besonderes Element auf dem Spielplatz. Hier können Eltern zusammen mit ihren Kindern schaukeln. Foto: privat

Zusammen mit den Anwohnern aus beiden Wohngebieten und Umweltberater Bernd Schumacher waren bei einem Info-Abend im Sommer 2019 die Wünsche und Ideen für eine Umgestaltung zusammengetragen worden. Bei einem weiteren Treffen im Januar stellte Schumacher die baulichen und finanziellen Möglichkeiten vor. Wunsch der Anwohner war es, Spielmöglichkeiten für Kinder unter drei Jahren zu errichten und gleichzeitig die Eltern oder Großeltern mit ins Spielen mit einzubeziehen.

Alle Beteiligten freuen sich nun über die Fertigstellung des Spielturms speziell für Kleinkinder, eine Wackelbrücke sowie eine Mehrgenerationen-Schaukel, in der sich ein Kind und ein Erwachsener gegenübersitzen können. „Diese Schaukel ist etwas Besonderes, so ein Angebot habe ich im Umland noch nicht gesehen“, stellt Schumacher fest. Eine Bereicherung für einen Spielplatz, den schon Generationen genutzt haben. „Alverskirchen hat viele schöne Spielplätze. Durch die Veränderung an dieser Stelle haben wir nun ein Alleinstellungsmerkmal besonders für die Kleinsten im Dorf“, freut sich Ratsmitglied André Gerbermann.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7623140?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F128%2F
Nachrichten-Ticker