Weihnachtsbaum-Hof Püning gerüstet für die Corona-Zeit
Immer eine Baumlänge Abstand

Alverskirchen. -

Weihnachten gibt‘s jedes Jahr. Regelmäßig. Immer zur gleichen Zeit. Auch den Weihnachtsbaum. Klar. Also, wo ist das Problem? Das Problem hat sechs Buchstaben, kam völlig ungelegen, ist heimtückisch und mitunter gefährlich. Corona ist auch auf dem Alverskirchener Weihnachtsbaum-Hof Püning seit sieben Monaten ein Gesprächsthema. Intensiv hat sich die Familie auf den Besuch der Kunden in den nächsten Wochen vorbereitet und ein Konzept für den sicheren Einkauf erarbeitet. Und Überraschungen sind auch möglich. Von Klaus Meyer
Freitag, 13.11.2020, 08:08 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 13.11.2020, 08:08 Uhr
Dörte und Christian Püning in der direkt am Hof liegenden Schonung, in der die Tannen schlagreif sind. Und während sie über den Weihnachtsbaumverkauf und Konzepte in Corona-Zeit erzählen, geht hinter ihnen die Sonne spektakulär wie selten unten.
Dörte und Christian Püning in der direkt am Hof liegenden Schonung, in der die Tannen schlagreif sind. Und während sie über den Weihnachtsbaumverkauf und Konzepte in Corona-Zeit erzählen, geht hinter ihnen die Sonne spektakulär wie selten unten. Foto: Klaus Meyer
An eine unbeschwerte Adventszeit wie sonst mit Besuchermassen zum Weihnachtsbaumverkauf, Kinderbelustigung und Tennen-Café ist in diesem Jahr kaum zu denken. Ideen sind gefragt. Die wurden entwickelt, um die Freude am frischen Baum zu bewahren. Der Alverskirchener Weihnachtsbaum-Hof ist weit über die Grenzen der Region hinaus bekannt.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7675088?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F128%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7675088?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F128%2F
Nachrichten-Ticker