Hans Glose arbeitet gerne mit Holz
Natürliche Formen inspirieren ihn

Everswinkel -

Das präzise Arbeiten hat Hans Glose schon in seiner Ausbildung gelernt. Er liebt die Arbeit mit Holz: In seiner Werkstatt entstehen wunderschöne kreative Werke aus Holz.

Donnerstag, 24.12.2020, 14:44 Uhr
In der bestens ausgestatteten Werkstatt von Hans Glose sind auch die Weihnachtsmänner entstanden, die zurzeit in seinem Haus Platz gefunden haben.
In der bestens ausgestatteten Werkstatt von Hans Glose sind auch die Weihnachtsmänner entstanden, die zurzeit in seinem Haus Platz gefunden haben. Foto: Günther Wehmeyer

„Das Arbeiten mit Holz habe ich nicht gelernt, aber ich habe ganz viel von meinem Vater abgeschaut“, sieht Hans Glose den Grund dafür, dass ihm der Werkstoff so etwas wie ans Herz gewachsen ist. „Weil ich als einziger meiner fünf Geschwister hier zu Hause geblieben bin, habe ich bei größeren ‚Bauvorhaben‘ auch später immer mitgeholfen.“

„In meiner Ausbildung bei der Telekom habe ich präzises Arbeiten gelernt“, sieht der rührige Rentner dies als eine gute Voraussetzung für sein kreatives Hobby. Bei einem Blick in seine Werkstatt fallen die vielen Werkzeuge auf, die Glose für seine Arbeiten benötigt. Dazu kommt ein Maschinenpark, der für sein professionelles Arbeiten spricht.

Das Wohnzimmer des Ehepaars Glose ziert natürlich jetzt zur Weihnachtszeit ein wunderschöner Krippenstall. „Den habe ich vor einigen Jahren zusammen mit meinem Nachbarn gebaut“, berichtet er mit ein wenig Stolz. Eine kleine Figurengruppe mit der Heiligen Familie und einigen Tieren hat daneben Platz gefunden. „Damit hat es eine besondere Bewandtnis, denn die Figuren habe ich für meine Kinder gefertigt“, verweist er auf die wohl ältesten seiner Exponate. „Ich habe die Figuren so gestaltet, dass die Kinder damit spielen konnten.“

Ich habe die Figuren so gestaltet, dass die Kinder damit spielen konnten.

Hans Glose

Gloses erster Schritt zu einer intensiveren Beschäftigung mit dem Thema Holz war ein Drechsellehrgang in den 90-er Jahren beim damaligen Drechselzentrum Münsterland in Freckenhorst. „Wir hatten meinem Vater schon vor längerer Zeit eine Drechselbank geschenkt, und ich hatte mich schon vorher an einigen Stücken wie Schalen und Kerzenständer versucht.“

Beim Drechseln sollte es aber nicht bleiben. Zahlreiche Dekorationsartikel mit Herz-, Stern- und Engelmotiven schmücken derzeit das Haus der Gloses an der Alverskirchener Straße. Dazu kommen Stelen mit weihnachtlichen Motiven. „Zu Geburtstagen, Hochzeiten und Jubiläen habe ich viele meiner Werke verschenkt, oder ich habe von Bekannten Aufträge erhalten.“

Auch beim Gang durch den Garten fallen viele hölzerne Objekte auf. Die Idee, aus Paletten-Holz einen Strandkorb zu bauen, hatte Glose im Urlaub aufgeschnappt. „Ich schaue mir ganz viel bei anderen Leuten an und baue diese Dinge dann nach“, räumt er ein. In den letzten Jahren hat Hans Glose ganz gezielt für seinen Stand auf der Hobbybörse „Ideenreich“ gearbeitet. „Inzwischen war ich drei Mal dabei, und ich habe mich über das rege Interesse an meinen Arbeiten gefreut.“ Auch danach habe er oft noch viele Bestellungen entgegennehmen können.

„In den letzten Monaten habe ich, auch wegen der Absage von ,Ideenreich‘, nicht mehr so oft in meiner Werkstatt gearbeitet“, erzählt er. Aber spätestens vor der nächsten Hobbybörse dürfte sich das wieder deutlich ändern. Denn: „Holz ist für mich ein ganz toller Werkstoff.“ Das stellt er zum Abschluss des Gesprächs fest und betont damit noch einmal die Freude an seinem Hobby. Dabei streicht seine Hand über eine noch unfertige Schale aus intensiv gemasertem Holz in der Drechselbank. „Das Holz dafür habe ich von einem Freund geschenkt bekommen.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7739032?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F128%2F
Nachrichten-Ticker