Winterlandschaft und Straßenverkehr
Räumen mit vereinten Kräften

Everswinkel -

Märchenlandschaft rund um Everswinkel und Alverskirchen. Der frische, pulverige Schnee und das sonnige Wetter lockten am Dienstag viele Vitus-Bürger zu einem Spaziergang raus in die Natur. Auf den Straßen ist das erste große Chaos durch die ergiebigen Schneefälle inzwischen beseitigt.

Donnerstag, 11.02.2021, 07:33 Uhr aktualisiert: 11.02.2021, 07:40 Uhr
Wer am späten Dienstagnachmittag noch unterwegs war, wurde am Ende eines traumhaften Wintertages dann noch mit einem schönen Sonnenuntergang belohnt wie hier in der Bauerschaft Erter an der K3.
Wer am späten Dienstagnachmittag noch unterwegs war, wurde am Ende eines traumhaften Wintertages dann noch mit einem schönen Sonnenuntergang belohnt wie hier in der Bauerschaft Erter an der K3. Foto: Klaus Meyer

Die Winterdienstmannschaft der Gemeinde Everswinkel ist seit Sonntag mit allen verfügbaren Kräften im Einsatz, um die Fahrbahnen von den Schneemassen zu räumen. „Wir werden seit Dienstag durch externe Kräfte unterstützt, um die Fahrbahnen zu räumen und dort, wo es nicht anders geht, Schnee aus dem Ort herauszufahren“, erläutert Norbert Reher, Leiter des Amtes für Planen, Bauen und Umwelt. Reher wie auch Bürgermeister Sebastian Seidel bitten alle Bürgerinnen und Bürger um Verständnis, dass sich die Räumtrupps nur sukzessive von den Haupterschließungsstraßen auch in größere Nebenstraßen vorarbeiten könnten.

„Wir können nicht überall gleichzeitig sein und auch nicht jeden kleinen „Wohnstich“ erreichen“, machen Umweltberater Bernd Schumacher und Stefan Grube – beide ebenfalls aus dem Amt für Planen, Bauen und Umwelt – deutlich. Sie sind verantwortlich für die Einsatz-Koordinierung der Kräfte. Vielfach hätten sich Nachbarn auch schon selbst geholfen mit Unterstützung von Landwirten oder gemeinsamen „Schnee-schipp-Aktionen“, ziehen sie ein Fazit aus eigenen Beobachtungen und Meldungen.

Bürgermeister Seidel lobt den Zusammenhalt und die Unterstützung aller Beteiligten. „Was sich hier in den letzten Tagen gezeigt hat, ist ein guter Zusammenhalt. Ich bin unseren Mitarbeitern, den Landwirten und allen, die uns im Winterdienst – ob mit Maschine oder an der Schüppe – unterstützen sehr dankbar“, unterstreicht der Bürgermeister in einer Presseerklärung.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7812520?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F128%2F
Nachrichten-Ticker