Arbeit und Ausbildung
Weniger Bewerber

KREIS WARENDORF -

Was brachte der Sommer? Mehr Arbeit und mehr neue Ausbildungsverhältnisse? Antworten gab jetzt die Agentur für Arbeit - konkret für den Kreis Warendorf.

Donnerstag, 28.08.2014, 23:08 Uhr

Seit Oktober 2013 meldeten sich im Kreis Warendorf 2172 Jugendliche und junge Erwachsene als Bewerber um einen Ausbildungsplatz bei der Agentur für Arbeit Ahlen-Münster. Bereits zum dritten Mal in Folge sind damit die Bewerberzahlen im Kreisgebiet zurückgegangen.

Im Vergleich zum gleichen Zeitraum des vergangenen Jahres betrug der Rückgang drei Prozent. Gegenüber dem Ausbildungsjahr 2011/2012 ging die Zahl der Ausbildungsplatzbewerber um 15,7 Prozent zurück.

Was ist der Grund? „Zum einen streben viele Jugendliche nach ihrem Schulabschluss noch einen weiterführenden Schulbesuch an“, erklärt Joachim Fahnemann , Leiter der Agentur für Arbeit Ahlen-Münster. „Die Zahlen weisen aber zum anderen bereits auf die demografische Entwicklung mit geburtenschwächeren Jahrgängen und sinkenden Schülerzahlen hin.“

Im Gegensatz zur Entwicklung bei den Bewerbern stabilisierte sich die Zahl der freien Ausbildungsstellen. Seit Oktober 2013 meldeten die Arbeitgeber im Kreis Warendorf bei der Agentur für Arbeit 1 749 Ausbildungsplätze, das waren 12 Plätze oder 0,7 Prozent weniger als im gleichen Zeitraum des Vorjahres.

Im August suchten noch 174 Bewerber im Kreis Warendorf eine Lehrstelle. Ihnen standen 289 unbesetzte Ausbildungsangebote gegenüber. Damit kann jeder Bewerber rein rechnerisch unter 1,66 Stellen auswählen. „Diese rechnerische Größe zeigt, dass Jugendliche noch viele Chancen auf einen Ausbildungsplatz haben. Auch in diesem Jahr passen die Berufswünsche der Bewerber aber nicht immer zum Ausbildungsplatzangebot“, erläutert Fahnemann.

Besonders gesucht werden derzeit Kaufleute im Lebensmittelbereich, Lehrlinge in der Sanitär- Heizungs- und Klimatechnik oder als Elektroniker.

Auch die Gastronomiebranche sucht noch Auszubildende. Bei den Jugendlichen, die weiterhin eine Lehrstelle suchen, stehen kaufmännische Ausbildungen wie Industriekauffrau und Bürokaufmann an erster Stelle der Wunschberufe.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2702170?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F1808486%2F2592748%2F4852544%2F
Cueto haucht Preußen in Jena neues Leben ein
Fußball: 3. Liga: Cueto haucht Preußen in Jena neues Leben ein
Nachrichten-Ticker