Senioren helfen Senioren
„Anti-Rost“ in elf Orten am Start

Kreis Warendorf -

Senioren helfen Senioren. Das ist das Motto der ehrenamtlichen Seniorenhilfe „Anti-Rost“.

Mittwoch, 08.10.2014, 09:10 Uhr

Kleinere Reparaturarbeiten gehören zu den Aufgaben, die Mitglieder von Anti Rost übernehmen – Gleiches gilt für den Senioren-Handwerker-Service in Oelde.
Kleinere Reparaturarbeiten gehören zu den Aufgaben, die Mitglieder von Anti Rost übernehmen – Gleiches gilt für den Senioren-Handwerker-Service in Oelde. Foto: Kopmann

Etwa 50 Ehrenamtliche bieten Älteren dabei Hilfe bei Kleinstarbeiten im Haushalt an – aber auch Einkaufshilfen oder Begleitung zu Behörden oder Ärzten kann nachgefragt werden.

Wolfgang Schröder , Initiator von „Anti-Rost“ freut sich, dass die Initiative inzwischen in fast allen Orten des Kreises vertreten ist –außer in Wadersloh , Drensteinfurt und Oelde. In der letztgenannten Kommune arbeitet die Initiative aber eng mit dem dort schon seit vielen Jahren aktiven Senioren-Handwerker-Service zusammen.

Seit dem Jahr 2008 gibt es „Anti-Rost“ mittlerweile im Kreis Warendorf. Zwei bis drei Anfragen pro Tag hat die Initiative inzwischen. „Derzeit suchen wir vor allem in Ostbevern noch weitere Aktive“, sagt Schröder. Senioren, die Hilfe brauchen, melden sich telefonisch unter ✆ 0 25 84 / 20 30 02. Aufträge werden von montags bis freitags entgegengenommen.

„Wir freuen uns natürlich, wenn sich auch noch weitere Handwerker bei uns engagieren. Diese Qualifizierung ist aber keine Bedingung“, betont Schröder. „Es geht ja um kleine Dienste wie Glühbirnen wechseln, Regale aufhängen oder Rauchmelder anbringen. „Wir setzen da an, wo früher Familie oder Bekannte aushalfen.“

Pro Auftrag bekommt der ehrenamtliche Helfer fünf Euro als Aufwandsentschädigung. „Wenn wir weitere Anfahrten haben, kann es aber auch schon mal etwas teurer werden.“ Ferner müssten Materialkosten erstattet werden.

Wer bei „Anti-Rost“ mitmachen will, mindestens 50 Jahre alt und sozial eingestellt ist, kann sich telefonisch bei der Initiative melden oder auch per E-Mail: anti.rost.kw@gmail.com 

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2794269?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F1808486%2F2592748%2F4852542%2F
41 Millionen Euro Defizit eingeplant
Oberbürgermeister Markus Lewe und Stadtkämmerer Alfons Reinkemeier mit dem Haushalt für 2020.
Nachrichten-Ticker