Kreisvorsitzender der Senioren-Union zieht sich aus persönlichen Gründen zurück
Karl-Wilhelm Hild legt Ämter nieder

Kreis Warendorf -

Karl-Wilhelm Hild, Vorsitzender der Senioren-Union, hat am Dienstag mit sofortiger Wirkung sein Amt als Kreisvorsitzender und sein Mandat im Kreisvorstand der Senioren-Union niedergelegt

Dienstag, 13.01.2015, 13:01 Uhr

Karl-Wilhelm Hild war viele Jahre auch Vorsitzender der CDU-Kreistagsfraktion. Das Foto zeigt ihn bei der Etatrede.
Karl-Wilhelm Hild war viele Jahre auch Vorsitzender der CDU-Kreistagsfraktion. Das Foto zeigt ihn bei der Etatrede. Foto: Kopmann

Der Amtsverzicht erfolge „aus zwingenden persönlichen Gründen“, teilt Hild mit. Weiter heißt es in seiner Presseerklärung: „Ich habe das Amt gerne ausgeführt und mit voller Absicht, es auf Dauer ausüben zu wollen im Sommer 2014 angetreten. Ich habe mit zahlreichen Terminen in den Gliederungen vor Ort, in Warendorf , Sendenhorst , Hoetmar, Sassenberg sowie mit der Planung des Reiseangebots der Senioren-Union für 2015 und der Vorbereitung und Neugründung der Senioren-Union in Sendenhorst im November 2014 sowie mit der Vertretung der Senioren-Union im Kreisvorstand der CDU die übernommene Aufgabe mit Schwung, viel Freude, aber auch erfolgreich ausgefüllt“, macht der scheidende Vorsitzende deutlich.

„Mein Wunsch wäre es gewesen, diese Arbeit fortsetzen zu können. Leider lassen sich im Leben nicht alle Wünsche erfüllen. Ein Sprichwort sagt: Alle Wünsche werden klein gegen den, gesund zu sein.“

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2998043?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F1808486%2F4852527%2F4852539%2F
Nachrichten-Ticker