In vier Kommunen werden Bürgermeister gewählt 
Kandidatensuche läuft weiter

Kreis Warendorf -

In Ahlen, Beckum, Warendorf und Everswinkel werden am 13. September die Bürgermeister gewählt. Wer gegen wen antritt, steht allerdings bislang nur in der Kreisstadt fest.

Samstag, 07.02.2015, 11:02 Uhr

Der neue Chef im Rathaus wird am 13. September nicht nur in Ahlen (Foto) gewählt. Auch in Warendorf, Beckum und Everswinkel finden dann Bürgermeisterwahlen statt. Bislang steht nur in Warendorf fest, wer gegen wen kandidieren wird.
Der neue Chef im Rathaus wird am 13. September nicht nur in Ahlen (Foto) gewählt. Auch in Warendorf, Beckum und Everswinkel finden dann Bürgermeisterwahlen statt. Bislang steht nur in Warendorf fest, wer gegen wen kandidieren wird. Foto: Wolff

In Warendorf geht der Christdemokrat Axel Linke für CDU und FDP ins Rennen. Sein Herausfordererer ist SPD-Mann Andreas Hornung , der von seiner eigenen Partei, Grünen und Freien Wählern getragen wird. Linke ist Verwaltungsfachmann. Seit vier Jahren ist er in Rheine Chef des größten Dezernats der Stadtverwaltung (Bildung, Kultur, Sport, Jugend, Familie und Soziales) mit rund 300 Mitarbeitern. Linke ist gelernter Verwaltungswirt und Bilanzbuchhalter. Andreas Hornung arbeitet derzeit als Familienrichter am Oberlandesgericht Hamm. Im Fall einer Wahl hat Hornung angekündigt, sein Parteibuch für die gesamte Amtszeit ruhen zu lassen.

In Ahlen dreht sich das Kandidatenkarussell noch. Zwar haben CDU und FDP mit Dr. Alexander Berger einen gemeinsamen Bewerber aufgestellt, aber das andere politische Lager ist noch in der Findungsphase. Berger ist Jurist und seit 2009 bei der Bezirksregierung Münster tätig, wo er als Schuldezernent für Personal zuständig ist. Mit ihrem Wunsch nach einem gemeinsamen Kandidaten fanden Freie Wähler und Bürgerliche Mitte Ahlen (BMA) kein Gehör bei der CDU. Deshalb schwenkten die bürgerlichen Wählervereinigungen in das Lager von SPD , Grünen und Linken um. Aus den dort vorliegenden Kandidatenvorschlägen – dem Vernehmen nach handelt es sich um zwei – will man sich auf einen Bewerber einigen. Frühzeitig seinen Hut in den Ring geworfen hat Rainer Giesecke, der als unabhängiger Kandidat antreten will.

In Beckum hat der amtierende Bürgermeister Dr. Karl-Uwe Strothmann (CDU) signalisiert, erneut kandidieren zu wollen. Der Jurist ist seit 2004 Bürgermeister in Beckum. Er muss aber noch von seiner Partei nominiert werden. Gleiches gilt für den wahrscheinlichen Herausforderer Dr. Rudolf Grothues (SPD). Grothues ist Geschäftsführer und Wissenschaftlicher Referent der Geografischen Kommission für Westfalen beim Landschaftsverband – und außerdem stellvertretender Bürgermeister in Beckum.

In Everswinkel wird sich der amtierende Bürgermeister Ludger Banken nicht noch einmal zur Wahl stellen. Nach drei Amtszeiten, in denen er Wahlergebnisse bis 92 Prozent erzielt hat, sieht er den Zeitpunkt gekommen, die Belastungen, die das Amt – und die damit verbundenen rund 30 „Nebenjobs“ – mit sich brachten, zu beenden. Die Gemeinde sieht er gut aufgestellt, viele Aufgaben abgearbeitet. „Ich bin der Meinung, man sollte gehen, so lange das alles noch Spaß macht“ und es auch noch Leute gebe, die bedauerten, dass er gehe.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3053045?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F1808486%2F4852527%2F4852538%2F
Nachrichten-Ticker