Angebot im Netz
Die Suche nach Hebammen erleichtern

Kreis Warendorf -

1997 dachte man noch in Flyern. 21 Jahre später sind Flyer passé und eine Homepage tritt an deren Stelle. Unter www.hebammen-kreis-waf.de sind ab sofort die Adressen von knapp 20 Hebammen im Kreisgebiet abrufbar.

Mittwoch, 11.07.2018, 08:10 Uhr

Stellten die Hebammen-Homepage vor: Irmgard Husmann (Varia), Marithres van Bürk-Opahle („Frau & Beruf), Astrid Eckel (Sparkasse Münsterland Ost) und Innosozial-Geschäftsführer Dietmar Zöller.
Stellten die Hebammen-Homepage vor: Irmgard Husmann (Varia), Marithres van Bürk-Opahle („Frau & Beruf), Astrid Eckel (Sparkasse Münsterland Ost) und Innosozial-Geschäftsführer Dietmar Zöller. Foto: Dierk Hartleb

„Um den schwangeren Frauen die Suche nach geeigneter Unterstützung zu erleichtern, haben wir uns entschlossen, eine Internetseite zu entwickeln“, erklärte Irmgard Husmann, Leiterin der Beratungsstelle Varia bei Innosozial, am Dienstag bei der Vorstellung der Homepage in Ahlen.

Die Initiative für die Information hatte seinerzeit der Verein „Frau & Beruf“ ergriffen. Jetzt sei es an der Zeit gewesen, den damals aufgelegten und inzwischen überholten Flyer neu aufzulegen. „Dafür kam nur das Internet in Frage“, sagte Marithres van Bürk-Opahle, Leiterin der Geschäftsstelle von „Frau & Beruf“ im Kreis. Und mit „Varia“ habe man den idealen Kooperationspartner auch für die Pflege der Homepage gefunden. Bei deren Konzipierung habe man schnell gemerkt, dass das Geld nicht reicht. Die Sparkasse Münsterland Ost stellte deswegen 1200 Euro zur Verfügung, so dass das Projekt an den Start gehen konnte. „Die Hebammen zahlen nur einmalig eine geringe Gebühr“, berichtete Husmann.

Im Vergleich zu 1997 hat sich die Zahl der im Kreisgebiet tätigen Hebammen deutlich verringert, meinte van Bürk-Opahle. Heute gebe es etwa 50, von denen bislang 19 auf der Homepage – teilweise mit Foto – ausgewiesen sind. „Wir hoffen, dass sich möglichst alle Hebammen im Kreis Warendorf auf der neuen Homepage anmelden“, hofft Husmann, um einen möglichst umfassenden Überblick anbieten zu können.

Beworben wird die Homepage noch klassisch mit Infokarten, die in allen Geburtshilfepraxen ausgelegt werden sollen.

Anmeldungen für die Homepage nimmt Irmgard Husmann entgegen unter ✆ 0 23 82 / 7 09 90 oder per E-Mail: varia-ahlen@innnosozial.de

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5897052?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F1808486%2F
Verfassungsschutz muss über NSU-Aktenvernichtung informieren
Die Nachbildung der Justitia steht neben einem Holzhammer und Akten.
Nachrichten-Ticker