Rekord bei Fahrzeug-Zulassung
Zwölf Ferrari im Kreis unterwegs

Kreis Warendorf -

Die Zahl der Fahrzeug-Neuzulassungen im Kreis ist erneut angestiegen. Wurden 2017 noch 10 844 Fahrzeuge zugelassen, fiel im vergangenen Jahr die 11 000er-Marke mit 11 363 Neuzulassungen – ein Plus von 4,8 Prozent.

Sonntag, 03.02.2019, 11:01 Uhr aktualisiert: 04.02.2019, 16:42 Uhr
Die Fahrzeugflotte im Kreis Warendorf ist 2018 erneut gewachsen. Die Zulassungsstellen des Kreises verbuchten einen Rekordwert von 11 363 Neuzulassungen.
Die Fahrzeugflotte im Kreis Warendorf ist 2018 erneut gewachsen. Die Zulassungsstellen des Kreises verbuchten einen Rekordwert von 11 363 Neuzulassungen. Foto: Kreis Warendorf

Die Zahl der Fahrzeug-Neuzulassungen im Kreis ist erneut angestiegen. Wurden 2017 noch 10 844 Fahrzeuge zugelassen, fiel im vergangenen Jahr die 11 000er-Marke mit 11 363 Neuzulassungen – ein Plus von 4,8 Prozent. Damit wurde auch der Rekord von 2009 gebrochen: Damals hatte die Abwrackprämie für 10 849 Neuzulassungen gesorgt.

Ein Blick in die Statistik zeigt, dass die Fahrzeugflotte im Kreis weiter gewachsen ist. Ende 2018 waren 235 294 Fahrzeuge zugelassen – das sind 4740 mehr als zwölf Monate zuvor. Einen deutlichen Anstieg verzeichnete auch der Bestand der Elektro- und Hybridfahrzeuge: Zum Jahreswechsel waren 255 Elektrofahrzeuge und 235 Plug-In-Hybrid-Autos, die zusätzlich noch einen Verbrennungsmotor haben, zugelassen. Dies bedeutet einen Anstieg um 105 oder 129 Fahrzeuge.

Die Autofahrer im Kreis blieben auch ihren Lieblingsmarken treu. So belegt VW weiterhin den Spitzenplatz mit 41 303 Fahrzeugen (plus 494). Platz zwei in der Kfz-Marken-Rangliste konnte Mercedes mit 23 951 Fahrzeugen (plus 894) behaupten. Opel folgt auf Platz 3 (18 547) vor Ford mit 15 193 und BMW mit 13 513 Autos.

Die Marke Porsche konnte ihren Anteil leicht ausbauen und ist mit 758 Fahrzeugen vertreten – ein Zuwachs von 61 Autos. Jaguar verzeichnete einen leichten Rückgang von zehn auf 128 Autos. Zu den Exoten im Kreis zählen 15 Maserati, 14 Lotus, zwölf Ferrari , acht Aston Martin, sechs Rolls-Royce, zwei Lamborghini und ein McLaren. Oldtimer hingegen sind keine Seltenheit. Mit 2159 Fahrzeugen stieg der Bestand um 181 Wagen an.

Das BE-Kennzeichen des ehemaligen Kreises Beckum, das am 1. Mai 2014 wieder eingeführt wurde, erfreut sich weiterhin großer Beliebtheit. Insgesamt 39 387 Fahrzeuge mit BE-Kennzeichen waren am 31. Dezember zugelassen. Das waren 7033 mehr als Ende 2017.

Wunschkennzeichen wurde 38 155 Mal geordert – bei Neuzulassungen, aber vor allem bei einem Halterwechsel. Wunschkennzeichen können auch online reserviert werden. Ebenfalls auf der Kreis-Homepage können Termine für Zulassungen in einer der beiden Zulassungsstellen in Beckum und Warendorf reserviert werden.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6360767?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F1808486%2F
Weniger Autos vorm Schloss
Neuer Verlauf der Bundesstraße 54 : Weniger Autos vorm Schloss
Nachrichten-Ticker