FDP wirbt für Europa
Liberale segeln auf Erfolgskurs

Kreis Warendorf -

Kritik am eigenen Wirtschaftsminister wurde beim Kreisparteitag der FDP laut. Andreas Pinkwart will die Windkraft durch Repowering erheblich ausbauen. Im Kreis will man aber an den vereinbarten Mindestabständen für neue Windkraftanlagen festhalten.

Samstag, 30.03.2019, 10:02 Uhr aktualisiert: 03.04.2019, 18:02 Uhr
Anita Stakenkötter überreichte dem FDP-Kreisvorsitzenden Markus Diekhoff einen Tisch-Wimpel von 1953.
Anita Stakenkötter überreichte dem FDP-Kreisvorsitzenden Markus Diekhoff einen Tisch-Wimpel von 1953. Foto: Dierk Hartleb

Unbescheiden klang es nicht, was sich Moritz Körner als Spitzenkandidat der Freien Demokraten für die Europawahl auf die Fahnen geschrieben hat: den Wanderzirkus zwischen Brüssel und Straßburg beenden, mehr Geld für Forschung und Entwicklung im EU-Haushalt bereitstellen statt einer Industriepolitik à la Altmaier & Co. und eine gemeinsame europäische Armee.

Die Einladung zum FDP-Kreisparteitag am Donnerstagabend nutzte der 28-jährige Politologe, der die Liberalen im Landtag vertritt, um für Europa zu werben. „Europa ist auch ein Gefühl“, sagte Körner.

Sein Fraktionskollege im Landtag, Henning Höne, zog eine positive Bilanz der Arbeit der FDP-Minister in der schwarz-gelben Landesregierung und lobte vor allem Schulministerin Yvonne Gebauer und Familien- und Integrationsminister Joachim Stamp.

Zu der von Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart geäußerten Absicht, die Windkraft durch Repowering erheblich ausbauen zu wollen, ging Höne auf Distanz. Es bleibe bei den im Koalitionsvertrag vereinbarten Mindestabständen für neue Windkraftanlagen.

Der Bezirksvorsitzende Karlheinz Busen zeigte sich mit der Entwicklung der FDP-Kreisverbände im Münsterland mit Ausnahme Münsters sehr zufrieden. Streit wie in Münster schade der Partei.

Der Kreisvorsitzende Markus Diekhoff berichtete, dass sich die Mitgliederzahl im FDP-Kreisverband Warendorf wieder auf die 400 zubewege. Neben der Europawahl hätten die Liberalen bereits die Kommunalwahl 2020 fest im Blick.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6505265?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F1808486%2F
Transparent am Dom
Ein riesiges Transparent hatten Unbekannte passend zum Wochenmarkt am Dom-Gerüst befestigt.
Nachrichten-Ticker