Innosozial lädt wieder zu Sprachcamp:
Attraktives und lehrreiches Freizeitprogramm

Kreis Warendorf/Ahlen -

Zum 12. Mal lädt Innosozial Ahlen Grundschulkinder mit Migrationshintergrund in den Sommerferien zu einem Sprachcamp ein.

Donnerstag, 06.06.2019, 11:00 Uhr
Die Kinder des Sprachcamps präsentieren voller Stolz die selbstgemachten Requisiten bei der Aufführung des Theaterstückes.
Die Kinder des Sprachcamps präsentieren voller Stolz die selbstgemachten Requisiten bei der Aufführung des Theaterstückes. Foto: Pressefoto

Sprache lernen, Theater spielen und gemeinsam Spaß haben – unter diesem Motto steht auch das zwölfte Ahlener Sprachcamp, das von Innosozial in Kooperation mit den Ahlener Grundschulen und der Stadt Ahlen vom 12. bis 23. August angeboten wird.

Das Ferienangebot richtet sich an Grundschulkinder mit Migrationshintergrund, deren Sprachkompetenzen in den Ferien weiter geschult werden sollen.

Täglich von 8 bis 16 Uhr ist die Betreuung und Förderung der bis zu 50 Kinder durch Erzieherinnen aus den Offenen Ganztagsschulen gewährleistet, heißt es in der Ankündigung. Selbstverständlich ist auch für das Mittagessen gesorgt.

Das Sprachcamp findet in diesem Jahr im Gebäude der alten Paul-Gerhardt-Grundschule, Stephansweg 10 in Ahlen, statt. Von dort aus ergeben sich viele Möglichkeiten für ein attraktives und lehrreiches Freizeit- und Unterrichtsprogramm, versprechen die Verantwortlichen.

Die Kinder erhalten sprachliche Einzel- und Gruppenförderung durch zwei ausgebildete Lehrerinnen. Zwei Theaterpädagogen wollen mit den Kindern ein Theaterstück entwickeln. „Dabei werden die Kinder Theaterrollen übernehmen, für das Bühnenbild sorgen, die Musik machen und die Requisiten erstellen. Und selbstverständlich wird das Theaterstück dann auch zum Ende des Sprachcamps in einer Aufführung der Öffentlichkeit vorgestellt“, heißt es in der Ankündigung weiter. Und: „Teilnahmekosten entstehen in diesem Jahr wieder nicht.“

Anmeldungen zu dem Camp werden ab sofort schriftlich bei der Innosozial, Zeppelinstraße 63, 59229 Ahlen oder per E-Mail an info@innosozial.de entgegengenommen. Zudem ist das Büro unter ✆  0 23 82/70 99-0 erreichbar. Dort werden auch weitere Fragen beantwortet.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6668334?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F1808486%2F
Nachrichten-Ticker