Tolles Programm in alten Gemäuern
Schlösser und Burgen öffnen ihre Tore

Kreis Warendorf -

Beim dritten „Schlösser- und Burgentag im Münsterland“ öffnen am kommenden Sonntag, 16. Juni, 30 Burgen und Schlösser ihre Pforten. Im Kreis Warendorf nehmen gleich fünf Einrichtungen mit eigenem Programm teil: Das Schloss Loburg in Ostbevern, das Museum Abtei Liesborn, das Herrenhaus Harkotten in Füchtorf, das Kulturgut Haus Nottbeck in Stromberg und das Rittergut Haus Heerfeld in Liesborn.

Freitag, 14.06.2019, 13:40 Uhr aktualisiert: 14.06.2019, 17:05 Uhr
Das Schloss Loburg, dass dem jüngsten TKKG-Film als Kulisse diente gehört mit zu den Akteuren des dritten Schlösser und Burgentages.
Das Schloss Loburg, dass dem jüngsten TKKG-Film als Kulisse diente gehört mit zu den Akteuren des dritten Schlösser und Burgentages. Foto: Matthias Groppe

Die Kulisse von Schloss Loburg kann Kinofans durch den aktuellen TKKG-Film bekannt sein. Der wurde teilweise hier gedreht. Entsprechend stehen TKKG-Filmset-Touren um 13 Uhr und 16.30 Uhr auf dem Programm sowie eine TKKG-Ausstellung im Foyer des Schlosses. Zudem gibt es bereits ab 10.30 musikalische Einlagen, Picknick-Möglichkeiten sowie Führungen durch Schloss (11 und 14.30 Uhr) und Schlosspark (12 und 15.30 Uhr).

Das Museum Abtei Liesborn beteiligt sich um 15 Uhr mit einer Führung zum Thema „Schloss oder Kloster? – die barocke Abtresidenz am Aktionstag. Im Haus Harkotten steht ab 11 Uhr der „Harkottener Salon“ auf dem Programm – ein Konzert im Wappensaal mit Antje Bitterlich und Günther Albers. Zwischen 14 und 17 Uhr können die Räume in der unteren Etage des im Jahr 1806 erbauten Herrenhauses besichtigt werden, in denen umfangreiche Wandmalereien des Rietberger Hofmalers Phillip F. Bartscher erhalten blieben.

Das Kulturgut Haus Nottbeck bei Stromberg hält als Kooperationspartner des Soundseeing-Festivals am Sonntag einen echten Leckerbissen für Freunde spannender Musikexperimente in petto. Das Programm wird um 12 Uhr mit einer Matinee-Veranstaltung im Torhausaal eingeleitet, Jan Klares Saxophon-Improvisationen treten dabei mit dem selbstspielenden Klavier (Phonola) des Klangkünstlers Wolfgang Heisig in einen inspirierenden Dialog Im Anschluss an die Matinee-Veranstaltung wird auf dem Außengelände eine akustische Installation von Pierre Berthet und Claus van Bebber eröffnet. Über eine Mischung aus Führung und theatralischer Lesung tauchen die Besucher zudem um 15, 16 und 17 Uhr in die Welten regionaler Schriftsteller ein.

Das erstmals 1194 beurkundete Rittergut Haus Heerfeld in der Bauerschaft Göttingen bei Liesborn gilt als Denkmal ersten Ranges und ist seit 1997 im Privatbesitz der Kaufleute Karl Heinz und Christa Eckervogt. Das Anwesen wurde von den jetzigen Eigentümern restauriert und hat sich heute wieder zu einem Schmuckstück des südlichen Münsterlandes entwickelt. Am Sonntag dürfen sich Besucher von 14 bis 17 Uhr auf mittelalterliche Darbietungen, Minnegesang und Spiele für Kinder freuen. Um 15 Uhr gibt es eine Führung durch das Rittergut.

Zum Schlösser- und Burgentag gibt es einen Flyer mit Landkarte, der im Kreishaus und in örtlichen Tourismus-Infostellen ausliegt und unter www.parklandschaft-warendorf.de/veranstaltungen/schloesser-und-burgentag/ abrufbar ist.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6687470?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F1808486%2F
Soll der Marienplatz neu gestaltet werden?
Pro & Contra: Soll der Marienplatz neu gestaltet werden?
Nachrichten-Ticker