Senioren Union feiert 25-Jähriges
Horst Seehofer als Gründungsgast

Kreis Warendorf -

Seit 25 Jahren besteht die Senioren Union im Kreis Warendorf. In einer Feierstunde erinnerten sich Aktive und Gratulanten jetzt die Meilensteine der geleisteten Arbeit und freuten sich darüber, dass die Senioren Union nach wie vor eine Säule der Christdemokratie im Kreis ist.

Montag, 22.07.2019, 20:00 Uhr
Ehrungen durften beim Jubiläum der Senioren Union nicht fehlen: Der Vorsitzende Karl-Heinz Greiwe, August Budde, die Ehrenvorsitzenden Werner Wiewel und Heinrich Wichmann, Rita Tingelhoff, Herbert Niehaus, Karl Mense und Heinz Quante (v. l.) stellten sich zum Gruppenbild auf. Kl. Foto: Landrat Dr. Olaf Gericke hatte einen Bilderrahmen mit einem Zeitungsartikel zur Gründungsversammlung mitgebracht, den er Greiwe und Wichmann überreichte.
Ehrungen durften beim Jubiläum der Senioren Union nicht fehlen: Der Vorsitzende Karl-Heinz Greiwe, August Budde, die Ehrenvorsitzenden Werner Wiewel und Heinrich Wichmann, Rita Tingelhoff, Herbert Niehaus, Karl Mense und Heinz Quante (v. l.) stellten sich zum Gruppenbild auf. Kl. Foto: Landrat Dr. Olaf Gericke hatte einen Bilderrahmen mit einem Zeitungsartikel zur Gründungsversammlung mitgebracht, den er Greiwe und Wichmann überreichte. Foto: Ralf Steinhorst

Als eine der letzten Kreisvereinigungen der Senioren Union in NRW wurde am 19. Juli 1994 die Vereinigung Warendorf gegründet. Zahlreiche Gratulanten kamen am Freitagnachmittag zur Feier des 25-jährigen Jubiläums in die Waldmutter in Sendenhorst, sie alle würdigten die Bedeutung der Senioren-Union.

„Wir wollten das Jubiläum exakt zum Gründungsdatum feiern“, freute sich der Senioren-Unions Kreisvorsitzende Karl-Heinz Greiwe, dass die Terminplanung auf den Punkt geklappt hatte.

Dass Horst Seehofer , damals Bundesgesundheitsminister, einen gewichtigen Anteil am Gründungsdatum hatte, schilderte der Gründungsvorsitzende Heinrich Wichmann . Der wollte das politische Schwergewicht unbedingt bei der Gründung dabei haben, um einen guten Start zu haben. Der Minister schlug seinen Besuch schließlich zum 19. Juli 1994 vor. Die Rechnung ging auf: 200 Gäste kamen in den Stiftshof von Freckenhorst, 70 davon traten der Vereinigung bei der Gründungsveranstaltung bei. Als stellvertretende Vorsitzende wurde Rita Tingelmann gewählt.

„Ich bin dankbar, dass wir eine sehr aktive Senioren-Union haben“, zeigte sich Initiator Heinrich Wichmann zufrieden mit der Entwicklung. Heute hat die Kreisvereinigung mehr als 900 Mitglieder.

Sich für die Bedürfnisse älterer Menschen einzusetzen, sieht der Sendenhorster Bürgermeister Berthold Streffing als vordringlichste Aufgabe der Vereinigung. Als Beispiele nannte er die Bereiche Mobilität, Wohnen und Barrierefreiheit. Landrat Dr. Olaf Gericke schätzt die SU dafür, dass sie sich um den Zusammenhalt in der Gesellschaft einsetzt und „das Generationenübergreifende immer im Blick“ habe.

Dass Alter kein Hindernis für politische Aktivitäten ist, verdeutlichte der Landtagsabgeordnete Daniel Hagemeier: „Sie treten mit Engagement in die Fußstapfen Adenauers.“ Wie wichtige es sei, Senioren mit in die Politik einzubinden, betonte auch der Landtagsabgeordnete Henning Rehbaum: „Wenn es die Senioren-Union nicht gäbe, man müsste sie erfinden“. Er nutze die Gelegenheit, die Mitglieder zu einer Nachfeier des Jubiläums in den Landtag nach Düsseldorf einzuladen.

Dem Ehrenvorsitzenden Werner Wiewel oblag es, die Laudatio auf den Initiator der Gründung zu halten: „Dass wir heute hier sind, verdanken wir Heinrich Wichmann“.

Der Beisitzer Hermann Wohlers schließlich führte die gut besuchte Versammlung in seinem Vortrag durch die Etappen der Geschichte der Senioren-Union im Kreis Warendorf.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6798355?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F1808486%2F
Vor dem Kellerduell gegen Großaspach: Ole Kittners Plädoyer für sein Team
Als Anführer in der Abwehr gefragt: Ole Kittner (links) will mit dem SCP endlich wieder einen Sieg feiern – am Samstag kommt Tabellennachbar SG Sonnenhof Großaspach.
Nachrichten-Ticker