Serie: Schönste Picknickplätze
Zeche lockt mit Genuss und Kultur

Kreis Warendorf -

Noch auf der Suche nach einem perfekten Picknickplatz beim derzeitigen Hochsommerwetter? Der dritte Teil der Sommerserie „Die schönsten Picknickplätze im Kreis Warendorf“ führt nach Ahlen.

Dienstag, 30.07.2019, 05:11 Uhr aktualisiert: 30.07.2019, 05:20 Uhr
Die Zeche „Westfalen“ in Ahlen war eine der modernsten ihrer Zeit. Heute beherbergt sie Firmen und Kultur- und Freizeitangebote.
Die Zeche „Westfalen“ in Ahlen war eine der modernsten ihrer Zeit. Heute beherbergt sie Firmen und Kultur- und Freizeitangebote.

Der dritte Teil der Sommerserie „Picknickplätze“ dreht sich um einen Ort, der einmalig ist im Kreis Warendorf: die Zeche „Westfalen“ in Ahlen. Ihr Aufbau begann im Jahr 1907 als eine der modernsten Zechen des ausgehenden Kaiserreichs. Keine war tiefer. Denn anders als im Ruhrgebiet, wo das schwarze Gold an manchen Stellen fast direkt an die Erdoberfläche stieß, musste man in Ahlen auf eine bislang unerreichte Tiefe von über einen Kilometer hinunter.

Besonders erwähnenswert ist die zur Zeche gehörende Siedlung, die nach dem Vorbild der englischen „Gartenstädte“ entstand. Zwischen 1911 und 1924 wurden insgesamt 1094 Arbeiter- und 117 Beamtenwohnungen gebaut. Die gesamte Zechenkolonie steht heute unter Denkmalschutz und wurde Stück für Stück saniert und heutigen Wohnbedürfnissen angepasst.

Auch an der Nachnutzung der Zechengebäude wird gearbeitet. Mittlerweile sind dort verschiedene Firmen, Dienstleistungsunternehmen, aber auch Einrichtungen für Kultur und Freizeit angesiedelt. So kann man dort beispielsweise klettern, Hallenfußball spielen, ein Grubenwehr-Museum besichtigen oder die Gastronomie mit dem dazugehörigen Biergarten genießen. Wer mag, kann auch ein Picknick auf den Bänken am Zechenradweg machen oder seine Picknickdecke auf einer der Grün- oder Brachflächen ausbreiten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6814197?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F1808486%2F
Nachrichten-Ticker