Jahresprogramm
Landfrauen geben Plastik einen Korb

Freckenhorst -

„Wir freuen uns auf ein neues, buntes Programm. Dank eurer Hilfe ist es wieder richtig dick geworden“, begrüßte die Vorsitzende des Kreislandfrauenverbands, Margret Möllmann, die Vertreterinnen der 32 Ortsverbände in den Räumen der LVHS Freckenhorst.

Donnerstag, 29.08.2019, 06:02 Uhr aktualisiert: 29.08.2019, 14:17 Uhr
Präsentierten das neue Programm, die Vorstandsfrauen (v. l.): Christa Pietig, Margret Bergmann, Gisela Selhorst, Gertrud Vornholt-Wickensack, Renate Mehring, Margret Möllmann, Beate Heimann, Monika Sandknop, Gisela Kellner und Gaby Schulze Weppel.
Präsentierten das neue Programm, die Vorstandsfrauen (v. l.): Christa Pietig, Margret Bergmann, Gisela Selhorst, Gertrud Vornholt-Wickensack, Renate Mehring, Margret Möllmann, Beate Heimann, Monika Sandknop, Gisela Kellner und Gaby Schulze Weppel. Foto: Christopher Irmler

„Wir sind ein Verband für alle Frauen und sind daher auch generationenübergreifend engagiert.“ Aus diesem Grund wird beispielsweise auch ein Forum zum Thema Kindersicherheit auf dem Bauernhof angeboten.

Besonders gerne weisen die Verantwortlichen auf zwei Veranstaltungen hin. Am 23. November wird Nicole Staudinger beim Kreislandfrauentag in der Ahlener Stadthalle auftreten. Mit Mitte 30 erkrankte sie an Brustkrebs, besiegte diesen und ist – mittlerweile eine „Stehaufqueen“ – als Trainerin und Autorin aktiv, um über die Erfahrungen zu berichten. Zudem freuen sich die Landfrauen auf Barbara Salesch. Die vor allem aus dem Fernsehen bekannte Richterin ist auch als Künstlerin unterwegs und gastiert am 26. März 2020 im Haus Allendorf.

„Landfrauen sind gerne unterwegs“, so Margret Bergmann mit Blick auf die großen Touren des Kreisverbands. Der Höhepunkt sei zweifelsohne die sechstägige Fahrt zu den Schlössern der Loire (16. bis 21. Juni 2020), aber auch das Kulturradeln im Altmühltal (13. bis 17. Juli sowie 21. bis 25. Juli 2020) und den Deutschen Landfrauentag in Essen (1. Juli 2020) sollten sich die Mitglieder im Kalender markieren.

Mit zwei großen Aktionen möchten die Landfrauen ihrer gesellschaftlichen Verantwortung gerecht werden. „Wir wollen für unsere Werte, Traditionen, das Ehrenamt und unsere ländliche Gemeinschaft einstehen“, umschreibt Möllmann die Ziele der Bundesaktion „Flagge zeigen“. Das Jahresthema widmet sich dem Problem der Plastikflut. Mit der Aktion „Gib Plastik einen Korb“ möchten die Landfrauen diese bekämpfen. „Es bedarf manchmal nur eines kleinen Umdenkens im Alltag, mit dem wir alle viel bewegen können“, ist Bergmann sicher. Eine erste Veranstaltung zu diesem Thema findet am 17. September im Kreishaus statt. Dann wird Anja Minhorst, Inhaberin des Geschäfts „Natürlich verpackt“, über Strategien zur Müllvermeidung referieren.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6882414?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F1808486%2F
Nachrichten-Ticker