Polizei und Feuerwehr im Dauereinsatz
18 Notrufe in einer Stunde

Kreis Warendorf -

Bäume stürzten auf Straßen, Fahrzeuge und Häuser. Viele witterungsbedingte Einsätze hielten Polizei und Feuerwehr am frühen Freitagnachmittag in Atem.

Freitag, 18.10.2019, 15:35 Uhr aktualisiert: 18.10.2019, 15:42 Uhr
Umgestürzte Bäume behinderten, wie hier in Ahlen, vielerorts den Verkehr
Umgestürzte Bäume behinderten, wie hier in Ahlen, vielerorts den Verkehr. Foto: Sabine Tegeler

Witterungsbedingte Einsätze hielten Polizei und Feuerwehr am Freitag von 13.15 bis 14.20 Uhr in Atem. Bei der Polizei wurden in gut 60 Minuten 18 Notrufe registriert. Zahlreiche Bäume waren auf Straßen, Fahrzeuge und Wohngebäude gestürzt. Glücklicherweise wurde kein Mensch verletzt. Die Sachschäden, die sich zur Zeit nicht näher beziffern lassen, sind jedoch nicht unerheblich. Die Einsätze erstreckten sich auf den gesamten Kreis, wobei schwerpunktmäßig Telgte und Ahlen betroffen waren. In Telgte wurden unter anderem drei Fahrzeuge auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes durch umherfliegende Einkaufsrollis beschädigt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7008430?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F1808486%2F
Prinz Thorsten II. und Tief „Yulia“ stürmen das Rathaus
„Yulia“ machte nicht nur die Fidelen Bierkutscher um Präsident Heinz Kenter (mit Schirm) nass.
Nachrichten-Ticker