Schüler errichteten Sperre an der Axtbachbrücke
Panik und Verletzte an der Gesamtschule Oelde

Oelde -

Massenpanik und Verletzte an der Gesamtschule in Oelde: Polizei, Feuerwehr und Rettungskräfte waren im Großeinsatz.

Montag, 13.01.2020, 16:44 Uhr aktualisiert: 14.01.2020, 10:50 Uhr
Schüler errichteten Sperre an der Axtbachbrücke: Panik und Verletzte an der Gesamtschule Oelde

Massenpanik und Verletzte an der Gesamtschule in Oelde: Polizei, Feuerwehr und Rettungskräfte waren im Großeinsatz. Ausgelöst wurde die Panik gegen 13.30 Uhr, weil drei Schüler an der Axtbachbrücke, die die beiden Standorte der Schule verbindet, eine Sperre gebildet und keine Kinder und Jugendlichen mehr durchgelassen hatten. Eine Schülerin soll daraufhin ohnmächtig geworden sein, sagte Polizeisprecherin Susanne Dirkorte. Ob dadurch die Panik bei den umstehenden Schülern ausgelöst wurde, ist nicht sicher. Auch ein anderer Schüler stürzte, und im Gedränge fielen dann mehrere der jungen Leute zu Boden. Wirklich schwer verletzt wurde aber niemand. „Insgesamt wurden 31 Schüler von Notärzten untersucht“, sagt Michael Haske, Leiter der Oelder Feuerwehr. Am Ende seien dann 14 von ihnen zur weiteren Abklärung ins Krankenhaus gebracht worden. Einige fuhren aber auch in Begleitung ihrer Eltern zur ambulanten Versorgung ins Oelder Krankenhaus.

Zunächst war das Gelände für den Großeinsatz von Polizei, Feuerwehr und Rettungskräften gesperrt. Die Eltern durften ihre Kinder dann aber ab 14.20 Uhr von der Schule abholen, so die Polizeisprecherin.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7190965?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F1808486%2F
Wissenschaftlerin klagt erfolgreich gegen Befristung
Prozess vor dem Bundesarbeitsgericht: Wissenschaftlerin klagt erfolgreich gegen Befristung
Nachrichten-Ticker