600 IHK-Betriebe schaffen Lehrstellen
Komplimente für alle Erstausbilder

Telgte -

In Ausbildung zu investieren belege unternehmerische Weitsicht. Mit diesen Worten gratulierte IHK-Vizepräsident Carl Pinnekamp der Kraege International GmbH & Co. KG in Telgte. Stellvertretend für 33 Unternehmen im Kreis, die im vergangenen Jahr erstmals ausgebildet haben.

Donnerstag, 20.02.2020, 06:17 Uhr aktualisiert: 20.02.2020, 12:40 Uhr
In der Firmenzentrale von Kraege erhielt Geschäftsführer Markus Staden die Anerkennungsurkunde vom IHK-Vizepräsidenten Carl Pinnekamp überreicht. Darüber freuen sich (v. l.): Sonja Averbeck (Finanzbuchhaltung), Stefan Stockmann (Ausbilder), Carl Pinnekamp, Markus Staden, die Auszubildende Catrin Averbeck und Mechthild Gerke (Lohnbuchhaltung).
In der Firmenzentrale von Kraege erhielt Geschäftsführer Markus Staden die Anerkennungsurkunde vom IHK-Vizepräsidenten Carl Pinnekamp überreicht. Darüber freuen sich (v. l.): Sonja Averbeck (Finanzbuchhaltung), Stefan Stockmann (Ausbilder), Carl Pinnekamp, Markus Staden, die Auszubildende Catrin Averbeck und Mechthild Gerke (Lohnbuchhaltung). Foto: Bernd Pohlkamp

Catrin Averbeck aus Everswinkel ist die erste Auszubildende der Kraege International GmbH & Co. KG in Telgte. Dabei hat für die 20-Jährige alles mit einem Ferienjob begonnen. Nun will sie „Kauffrau für Büromanagement“ werden.

Das Telgter Unternehmen (Spezialist für die Vermehrung von Erdbeer- und Himbeerpflanzen) mit 65 Festangestellten und im Jahresschnitt 400 Saisonarbeitern ist inzwischen anerkannter Ausbildungsbetrieb der Industrie- und Handelskammer Nord Westfalen. Es steht stellvertretend für 33 weitere Unternehmen im Kreis, die im vergangenen Jahr erstmals als Ausbildungsbetrieb von der IHK Nord Westfalen anerkannt wurden. Insgesamt bilden im Kreis Warendorf rund 600 Industriebetriebe aus.

In der Firmenzentrale erhielt Geschäftsführer Markus Staden die Anerkennungsurkunde überreicht. „Alles richtig gemacht,“ gratulierte IHK-Vizepräsident Carl Pinnekamp und bescheinigte unternehmerische Weitsicht: „Sie haben die Zeichen der Zeit erkannt.“ Pinnekamp bedankte sich bei der Firma, dass sie jungen Menschen berufliche Perspektiven eröffne. Staden kündigte an, dass auch weitere Berufszweige besetzt werden sollen: „Wir suchen Auszubildende für den Gärtnerberuf und als Lageristen.“ Pinnekamp versicherte, dass sich die Investition lohnen werde. Er selbst ist Geschäftsführer der Teutemacher Glas GmbH in Warendorf und bildet aktuell sechs Auszubildende aus. Nicht allen Unternehmen sei bewusst, dass Ausbildung ein erfolgversprechender Weg sei, den Betrieb im demografischen und digitalen Wandel personell zukunftssicher aufzustellen, bedauerte Carl Pinnekamp. Betriebe, die Ausbildungsplätze anbieten wollen und sich über die Voraussetzungen informieren möchten, empfiehlt Pinnekamp die IHK-Ausbildungsberatung.

Bei Markus Staden reifte der Entschluss, Ausbildungsbetrieb zu werden, im vergangenen Jahr: „Weil die Hürden auf dem Weg dorthin nicht so hoch sind, haben wir uns recht spontan entschieden, die Voraussetzungen zu schaffen und die notwendigen Anträge zu stellen.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7273313?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F1808486%2F
Nachrichten-Ticker