138 Werke in der Jahresverkaufsausstellung
Virtueller Kunst-Rundgang

Kreis Warendorf -

Corona macht der Kunst einen Strich durch die Rechnung. Aber der Kreiskunstverein weiß sich zu helfen und lädt zum virtuellen Rundgang durch die Jahresverkaufsausstellung ein.

Mittwoch, 04.11.2020, 18:32 Uhr
Die Jury wählte 138 von 207 Werken aus (v. l.): Christiane Hoffmann, Michel M., Dr. Martin Gesing, Ute Hindahl, Manfred Kronenberg und Melanie Becker-Hoffmann.
Die Jury wählte 138 von 207 Werken aus (v. l.): Christiane Hoffmann, Michel M., Dr. Martin Gesing, Ute Hindahl, Manfred Kronenberg und Melanie Becker-Hoffmann.

Seit der Gründung des Kreiskunstvereins Beckum-Warendorf im Jahr 1952 findet jeden Herbst und Winter die große Jahresverkaufsausstellung statt. Damit gibt der Verein, der die Förderung und Unterstützung der Kunst in der Region zum Ziel hat, sowohl allen Künstlermitgliedern die Möglichkeit, ihre Arbeiten der Öffentlichkeit zu präsentieren und zu verkaufen als auch den Fördermitgliedern und allen Kunstinteressierten, moderne Kunst zu betrachten, darüber ins Gespräch zu kommen, die Künstler kennenzulernen und nicht zuletzt, das eine oder andere Kunstwerk zu erwerben. Im turnusgemäßen Wechsel finden diese Ausstellungen im Museum Abtei Liesborn, im Stadtmuseum Beckum und in der Stadt-Galerie Ahlen statt.

Teilnehmende Künstler

In der Jahresverkaufsausstellung 2020 des Kreiskunstvereins sind folgende Künstler vertreten: Ulrike Amsbeck, Melanie Becker-Hoffmann, Sonja Behrens, Gordon Brown, Manfred Brückner, Richard A. Cox, Barbara Davis, Johannes Dröge, Heiner Geisbe, Matthias Gödde, Dirk Groß, Cordula Hesselbarth, Kathrin Heyer, Ute Hindahl, Dusan Jovanovic, Basilius Kleinhans, Theora Krummel, Heidi Lange-Kallerhoff, Maria Langenstroth, Martina Lückener, Markus Maier, Miriam Maskort, Dieter Mense, Michel M., Ulrich Möckel, Christine Mölleck, Karin Nies, Sebastian Osterhaus, Margret Rinke, Werner Rückemann, Birgit Rumpf, Werner Schlegel, Heinz Schößler, Jürgen Schubbe, Klaus Seliger, Elke Seppmann, Wolfgang Steinberg, Carmen Stock, Herbert Strake, Peer Christian Stuwe, Thomas Stuwe, Paul Thierry, Nicci Tudorf, Petra Wagener, Silke Wissen und Ludger Wörtler.

...

Die Künstler werden auch in diesem Jahr mit Arbeiten verschiedener Techniken und Gattungen der bildenden Kunst im Stadtmuseum in Beckum vertreten sein. Von Fotografie, über Druckgrafik, Zeichnung, Collage, Acryl- und Ölmalerei, Materialbild bis zu Skulptur reicht die Palette der Arbeiten.

Alle Künstlermitglieder des Kreiskunstvereins Beckum-Warendorf werden zuvor eingeladen, bis zu fünf Arbeiten, die nach Möglichkeit nicht älter als zwei Jahre sein sollen, zur Ausstellung einzuliefern.

Eine fachkundige Jury, bestehend aus Künstlern und externen Experten, trifft daraus dann eine Auswahl. Auf diesem Wege haben auch sogenannte Gastkünstler die Gelegenheit, nach einer dreimaligen erfolgreichen Teilnahme, vollwertiges Künstlermitglied im Kreiskunstverein zu werden. In diesem Jahr sind sieben Gastkünstler beteiligt.

Die Jury (v. l.): Christiane Hoffmann, Michel M., Dr. Martin Gesing, Ute Hindahl, Manfred Kronenberg und Melanie Becker-Hoffmann).

Die Jury (v. l.): Christiane Hoffmann, Michel M., Dr. Martin Gesing, Ute Hindahl, Manfred Kronenberg und Melanie Becker-Hoffmann).

Kürzlich tagte die fünfköpfige Jury, die sich wie folgt zusammensetzt: Dr. Martin Gesing (Leiter Stadtmuseum Beckum), Christiane Hoffmann (Kunsthistorikerin), Ute Hindahl (Vorstandsmitglied Kreiskunstverein Beckum-Warendorf), Michel M. (Künstler Kreiskunstverein Beckum-Warendorf) und Manfred Kronenberg (Künstler Kreiskunstverein Beckum-Warendorf).

Insgesamt 54 Künstler reichten 207 Werke ein, die von der Jury begutachtet wurden. Nach intensiver Beratung entschied sich die Fachjury für 138 Arbeiten von 46 Künstlern.

Alle ausgestellten Werke sind käuflich zu erwerben, und – wie immer – ist auch für jeden Geldbeutel etwas dabei. Das günstigste Kunstwerk kann man schon für 80 Euro kaufen. Bei dem teuersten Werk muss man mit 3500 Euro doch etwas tiefer in die Tasche greifen. Mitglieder des Kreiskunstvereins und auch die, die es werden wollen, erhalten einen Rabatt von 7,5 Prozent beim Kauf eines Kunstwerkes.

Aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus bleibt das Stadtmuseum bis Ende November geschlossen. Dadurch entfällt die geplante Eröffnung am 8. November.

Über Änderungen informiert der Verein auf seiner Website www.kreiskunstverein-beckum-warendorf.de). Ein virtueller Rundgang wird in der nächsten Woche auf dem YouTube-Kanal des Kreiskunstvereins zu sehen sein.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7663795?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F1808486%2F
Nachrichten-Ticker