Heiko Weitenberg rechnet mit Pleitewelle in der Gastronomie
„Nach dem Lockdown knallt es“

Kreis Warendorf -

Viele Gastronomie-Betriebe nehmen inzwischen Kredite auf, um ihre Kredite finanzieren zu können. Das ist nur ein Grund, warum Heiko Weitenberg (Dehoga) mit einer Pleitewelle rechnet.
Dienstag, 19.01.2021, 16:58 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 19.01.2021, 16:58 Uhr
Leere Tische, keine Kunden, keine Einnahmen – viele Gastronomie-Betriebe werden die Corona-Krise nicht überstehen. Davon ist Heiko Weitenberg überzeugt. Er ist Kreisvorsitzender des Hotel- und Gaststättenverbandes.
Leere Tische, keine Kunden, keine Einnahmen – viele Gastronomie-Betriebe werden die Corona-Krise nicht überstehen. Davon ist Heiko Weitenberg überzeugt. Er ist Kreisvorsitzender des Hotel- und Gaststättenverbandes. Foto: Gitta Weitenberg
Der Lockdown geht in die Verlängerung. Das ist für die Gastronomie verheerend. Über mögliche Konsequenzen sprach Redakteurin Beate Kopmann mit dem Kreisvorsitzenden des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (Dehoga), Heiko Weitenberg. Er ist Inhaber des Landgasthauses Hohen Hagen in Ennigerloh.   Der verlängerte Lockdown kommt.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7774339?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F1808486%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7774339?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F1808486%2F
Nachrichten-Ticker