Anmeldung ab 25. Januar
Impfzentrum geht erst am 8. Februar an den Start

Kreis Warendorf -

Weil der Impfstoff fehlt, geht das Impfzentrum in Ennigerloh eine Woche später als geplant an den Start. Die Verzögerung trifft alle Impfzentren des Landes NRW.

Mittwoch, 20.01.2021, 16:34 Uhr
Anmeldung ab 25. Januar: Impfzentrum geht erst am 8. Februar an den Start
Foto: Kreis Warendorf

Das Impfzentrum in Ennigerloh geht am 8. Februar – eine Woche später als geplant – an den Start. Weil es derzeit nicht genug Impfstoff gibt, hat das Land NRW den angekündigten Start der Coronaschutzimpfungen in den 53 Impfzentren in Nordrhein-Westfalen verschoben. Dazu erklärt Dr. Anna Arizzi Rusche, Leiterin des Kreisgesundheitsamtes: „Ich kann die Enttäuschung über die Verschiebung um eine Woche auf den 8. Februar nachvollziehen. Wir hätten auch gerne früher mit den Impfungen der ab 80 Jahre alten Menschen, die Zuhause leben, begonnen. Unser Impfzentrum in Ennigerloh ist seit dem 15. Dezember startklar und kann jederzeit den Betrieb aufnehmen, sofern der Impfstoff eintrifft.“

Keine Veränderungen gibt es beim Anmeldeverfahren. Wie von der Kassenärztlichen Vereinigung (KVWL) angekündigt, können Menschen ab 80 Jahren ab Montag (25. Januar) online unter www.116117.de oder über die Hotline  116 117 Impftermine vereinbaren. Ohne Termin gibt es keinen Zutritt zum Impfzentrum.

Wegen der Virus-Mutanten weist Arizzi Rusche darauf hin, dass eine strenge Einhaltung der Schutz- und Hygienemaßnahmen jetzt besonders wichtig ist.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7775896?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F1808486%2F
Nachrichten-Ticker